Herzhaftes | Laktosefrei

Veganer & mediterraner Nudelsalat ohne Mayo & Milch

18. September 2014

Bei uns sehen Nudelsalate meistens gleich aus: Nudeln, Mayo, Erbsen, Pilze und Fleischwurst. Diesmal wollte ich aber einfach mal was anderes machen! Und zwar so ganze ohne Mayo und die anderen typischen Zutaten. Irgendwie musste ich auch noch eine riesen Zucchini aus dem Garten meiner Oma verwerten.. Aus meinem Experiment entstand dann ein Salat aus den folgenden Zutaten:
Zutaten: Nudelngetrocknete TomatenZucchiniPilzeKnoblauchOlivenölBalsamico-EssigSalzPfefferPaprikaund „Salat Mix“(Kürbiskerne,Pinienkerne& Sonnenblumenkerne)
Veganer & mediterraner Nudelsalat ohne Mayo & Milch
Die Kern-Sammlung habe ich neulich bei Lidl entdeckt und hatte so auch endlich mal eine Verwendung dafür 🙂 Ich war einfach noch nicht zufrieden nach dem ich alle anderen Zutaten zusammen hatte und habe daher einfach fröhlich noch ein bisschen davon dazu geschüttet 😉
Die Zubereitung ist wohl logisch, aber der Vollständigkeit halber hier die Kurzfassung:

  • Nudeln in Salzwasser kochen
  • Pilze, Knoblauch und Zucchini putzen, kleinschneiden und anbraten
  • getrocknete Tomaten kleinschneiden
  • Alles zusammen mit den Nudeln vermengen und ein bisschen Öl der getrockneten Tomaten dabei zugeben
  • Kern-Mischung untermischen
  • Und mit Olivenöl, Salz, Pfeffer und Paprika abschmecken

Und so sieht das ganze zum Schluss dann aus:

Veganer & mediterraner Nudelsalat ohne Mayo & Milch

Ich bin eigentlich nicht so der Fan von getrockneten Tomaten, aber zu dem Salat hat es irgendwie gepasst. Ich fand ihn wirklich lecker und viel besser, als die schweren Mayo-Salate sonst. Ich könnte mir auch Fetakäse noch gut darin vorstellen, aber ich wollte es vegan machen (obwohl sich dann rausgestellt hat, dass der beim Grillen anwesende Veganer keiner mehr ist ;)). Ich mach ihn trotzdem bestimmt auch in dieser Form mal wieder 🙂 
Wie sieht bei euch so ein typischer Nudelsalat aus? Auch eher einfach und mayolastig?

  1. Mein Nudelsalat sieht so ähnlich aus:
    Nudeln, Cocktialtomaten, getrocknete Tomaten aus dem Glas, dann etwas von dem Öl aus dem Tomatenglas zu dem Salat, Knofi klein gewürfelt, Salz, Pfeffer, Apfelessig und kurz vor dem Servieren noch ordentlich Ruccola unterheben!! HHHmmmm…
    Aber deine Variation werde ich jetzt auch mal ausprobieren.

    Ich habe auch schon für einen Geburtstag einen veganen Nudelsalat mit veganer Mayonaise gemacht. Ich sag mal so… keiner hat was gemerkt und meine MONSTER-TUPPER-SCHÜSSEL war bis auf die letzte Nudel leer gekratzt! 😀

    Aber ich bevorzuge – zum Wohle der Figur – auch die "leichte" Nudelsalat Variante!

  2. Hey Meiky,
    bei mir hat er auch ähnliche Zutaten, aber ich mag gerne noch frischen Rucola und Pesto dazu 🙂
    Dann ist er nicht ganz so trocken… (Aber auch nicht vegan).
    Liebe Grüße,
    Lotte

  3. Ein ganz anderer Nudelsalat wie ich ihn immer machen, aber eine wirklich super Idee! Ich denke, den könnte man auch sehr gut warm machen und essen – gerade jetzt wenn es kälter wird wäre das eine gute Idee. Je kälter es wird, desto weniger Lust hab ich nämlich auch noch auf "kalte" Salate. Danke für das Rezept 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es freut mich, dass du kommentieren möchtest. Bitte denke daran, dass deine Eingaben gemäß der Datenschutzerklärung verarbeitet werden.