Bücher | Jahresrückblick | Top Ten Thursday

[TTT] Meine Buchhighlights aus 2016 & ein kleiner Jahresrückblick

5. Januar 2017
Magnificent Meiky Top Ten Thursday #201 Buchverfilmungen

Heute mache ich mal wieder bei dem Top-Ten-Thursday von Steffi mit. Allerdings beschränke ich mich nicht nur auf die meine 10 Buchhighlights aus dem Jahr 2016, sondern verknüpfe diesen TTT direkt mit meinem Jahres-Rückblick. Alles andere wäre mir irgendwie zu doppelt gemoppelt. Ich hoffe, ihr verzeiht mir das 🙂  Da ich sowieso an jedem Monatsrückblick meine derzeitige Top-Ten anhänge, fiel mir die Auswahl alles andere als schwer. Natürlich habe ich noch viel mehr tolle Bücher gelesen und bei manchen ist mir das Herz gebrochen als ich sie von der Liste entfernt habe, aber diese 10 würde ich wirklich allen weiterempfehlen und daher sind sie absolut verdient auf dieser Liste!

Hier meine 10 absoluten Highlights aus 2016:(Um zu meinen Rezensionen zu gelangen, bitte auf das entsprechende Bild klicken)

[TTT] Meine Buchhighlights aus 2016 & ein kleiner Jahresrückblick [TTT] Meine Buchhighlights aus 2016 & ein kleiner Jahresrückblick [TTT] Meine Buchhighlights aus 2016 & ein kleiner Jahresrückblick [TTT] Meine Buchhighlights aus 2016 & ein kleiner Jahresrückblick [TTT] Meine Buchhighlights aus 2016 & ein kleiner Jahresrückblick
[TTT] Meine Buchhighlights aus 2016 & ein kleiner Jahresrückblick [TTT] Meine Buchhighlights aus 2016 & ein kleiner Jahresrückblick [TTT] Meine Buchhighlights aus 2016 & ein kleiner Jahresrückblick [TTT] Meine Buchhighlights aus 2016 & ein kleiner Jahresrückblick [TTT] Meine Buchhighlights aus 2016 & ein kleiner Jahresrückblick

Tatsächlich haben es ziemlich wenig Thriller auf diese Liste geschafft, aber ich hatte eine riesige Thriller-Flaute im vergangenen Jahr. Wie man der Liste unschwer entnehmen kann, waren dafür Liebesromane eine ganz große Nummer in 2016!

Eine Autorin, die ich absolut für mich entdeckt habe, war Kyra Groh! Ihr neuestes Buch „Tage zum Sternepflücken“ klang für mich nach einem süßes Buch für zwischendurch – ich wusste ja nicht, wie ich mich täuschen sollte. Dieses Buch hat so viele verschiedene Emotionen in mir hervorgerufen, aber vor allem mein Herz schmelzen lassen. Nach diesem Buch war für mich sofort klar, dass ich auch ihre anderen Bücher verschlingen muss und jetzt warte ich sehnsüchtig auf Nachschub! Jeder, der ein Herz für Liebesromane hat, MUSS ihre Bücher lesen!!!

Nachdem im letzten Jahr so viele von „Die letzen Tage von Rabbit Hayes“ geschwärmt hatten, wollte ich das Buch unbedingt lesen. Als ich es dann auf dem SuB hatte, war die Lust irgendwie wieder dahin.. Wie doof ich war! Als ich das Buch dann begonnen hatte, habe ich es wirklich verschlungen. Die Seiten sind wie im Flug vergangen und ich habe geheult wie ein Schlosshund. Noch nie hat mich ein Buch so mitgenommen und nachhaltig in meinem Kopf rumgespukt! Es war einfach nur Wahnsinn!

Auch von „Liebe ist was für Idioten. Wie mich“ habe ich im Vorfeld sehr viel Gutes gehört. Ich wollte es hauptsächlich wegen des Titels haben 😀 Find ich genial! Aber auch die Geschichte sollte mich sehr positiv überraschen. Nach dem Klappentext hatte ich so eine Geschichte überhaupt nicht erwartet. Letztendlich konnte ich das Buch überhaupt nicht aus der Hand legen und bin froh, dass ich diese Geschichte nicht allzu lange habe warten lassen!

Mit „Todesfrist“ habe ich auch einen neuen Autoren für mich entdeckt! Damals wusste ich allerdings noch nicht, dass ich Andreas Gruber in 2016 noch treffen und interviewen werde. Es war einer der tollsten und aufregendsten Abende für mich in diesem Jahr! Lesungen von ihm solltet ihr euch auf keinen Fall entgehen lassen – wirklich unterhaltsam! Das Interview könnt ihr hier nachlesen!

Mona Kasten verfolge ich schon lange bei Youtube und sie war mir vom ersten Video an einfach unglaublich sympathisch! Ich liebe ihre Art und ihre Liebe zu Büchern! Da ich in diesem Jahr einen absoluten Hang zu Liebesromanen hatte, musste natürlich auch ihr New-Adult-Roman „begin again“ sofort bei mir einziehen.. Für mich war es DAS New-Adult-Buch überhaupt! Die Geschichte war einfach wunderschön und man hat Mona auf jeder Seite gespürt!

Auch „Mein bester letzter Sommer“ ist eines dieser Bücher, das mich dieses Jahr echt zum Weinen gebracht hat. Ist noch jemand so ein Fan davon sich das Herz brechen zu lassen? Mir sind Teskar unglaublich ans Herz gewachsen und ich fand ihre Geschichte echt unglaublich süß! Auch Anne Freytag ist mir als Mensch unglaublich sympathisch! Ich verfolge sie und Adriana Popescu gerne bei Facebook und Youtube – kann ich euch nur empfehlen!

Jilliane Hoffman liebe ich einfach! Sie ist eine der wenigen Autoren, von denen ich wirklich jedes Buch gelesen habe! Ich liebe ihre Art Thriller zu schreiben und musste daher auch ihr neuestes Werk direkt lesen. Zusätzlich hatte ich auch noch die Möglichkeit der Autorin ein paar Fragen zu stellen, was sie mir nur noch sympathischer gemacht hat! Das Interview könnt ihr hier finden!

„Letztendlich sind wir dem Universum egal“ hat sich erst im Dezember auf meine persönliche Top-Ten geschlichen! Ich fand das Buch einfach unglaublich kreativ und hat mich über so viele selbstverständliche Dinge zum Nachdenken gebracht, wie es Bücher selten schaffen! Es ist wirklich ein sehr außergewöhnliches Jugendbuch!

Vollendet wird meine Liste noch durch eine Geistergeschichte! Durch die Reihe „Die Schatten von London“ habe ich meine Vorliebe für Geister entdeckt und mich deshalb auch auf „Lockwood & co.“ gestürzt! Auch diese Reihe konnte mich bisher wirklich sehr begeistern! Lockwood & co begegnen irgendwie unheimlicheren Geistern und haben eine ganz andere Art bei der Geisterjagt vorzugehen. Auch die Charaktere sind wirklich zum Gernhaben. Also für Geisterfans ein Muss!

Da dieser Post wie gesagt auch mein kleiner Jahres Rückblick werden soll, habe ich noch ein paar meiner Highlights dazu gepackt. Denn das Jahr 2016 war ein Jahr voller Interview, Autoren und Lesungen! Ich habe das erste Mal eine Buchmesse besucht und dabei meine Lieblings-None kennengerlernt. Auch Autoren habe ich dort kennengerlernt, die mich teilweise den Rest dieses Jahres begleitet haben. Aber auch das Braunschweiger Krimi-Festival hat mir viele sehr tolle Momente beschert!
Ich kann gar nicht erwarten zu sehen, wie 2017 das noch steigern will!An dieser Stelle möchte ich mich nochmal bei allem bedanken, die 2016 zu so einem tollen Jahr gemacht haben! Danke an meine fleißigen Leser, an die Buchhandlung Graff und natürlich an alle Verlage, die mich immer unterstützen!

Meine Blog-Highlights des Jahres!

[TTT] Meine Buchhighlights aus 2016 & ein kleiner Jahresrückblick

Hier findet ihr:
Mein Interview mit Jilliane Hoffman
Mein Interview mit Justin Cronin
Mein Interview mit Nele Neuhaus
Mein Interview mit Andreas Gruber
Mein Interview mit Ule Hansen
Mein Interview mit Bettina Belitz

  1. Guten Morgen liebe Meiky,

    auch eine gute Idee, den TTT mit dem Jahresrückblick zu verbinden. So spart man sich einen Post 🙂

    Gemeinsam haben wir Anna McPartlin. Mir ging es wie dir mit dem Buch. Herzschmerz und Taschentuchalarm!!! Jilliane Hoffman lese ich auch gerne. Die C.J. Townsend-Reihe war super. Samariter konnte mich leider nicht so begeistern, aber Insomnia werde ich mir auch noch zu Gemüte führen 🙂
    Liebe ist was für Idioten wie mich habe ich gehört, konnte mich aber nicht so wirklich mitreißen. Und Letztendlich sind wir dem Universum egal steht noch auf der Hör-Liste.

    Ich wünsche dir ein erfolgreiches Lesejahr, und für dich selbst ein gesundes und glückliches Jahr 2017.

    Lass es dir gutgehen,

    Janine ♥
    Meine 10 Highlights

  2. Guten Morgen,

    eine schöne Liste. Es sind vor allem mit Rabbit Hayes und Mein bester letzter Sommer zwei Bücher drauf, die ich irgendwann unbedingt auch mal Lesen möchte.
    Liebe ist was für Idioten gehört auch zu den Büchern, aber das liegt zumindest schon auf dem SuB.
    Sonst hab ich nur den Lockwood gelesen, der hat mir auch gut gefallen und ich muss endlich mal Teil 3 lesen.

    Hier geht’s zu meinem Beitrag

    Liebe Grüße und ein gutes, neues Jahr,
    Steffi vom Lesezauber

  3. Huhu!

    "Die letzten Tage von Rabbit Hayes" fand ich wunderbar! 🙂 Aber ich glaube, das habe ich 2015 schon gelesen, deswegen ist es nicht in meiner Liste gelandet. "Pinguine lieben nur einmal" fand ich auch sehr süß.

    "Tage zum Sternepflücken", "Todesfrist", "Insomnia" und die Lockwood-Reihe stehen noch auf meiner Wunschliste. 🙂

    Wow, in Interview mit Justin Cronin! Das ist ja wirklich was Besonderes, finde ich. 🙂

    LG,
    Mikka

  4. Hallo Meiky,

    oh, Rabbit Hayes, das Buch habe ich auch geliebt und fand es ganz großartig. Auch Liebe ist was für Idioten. Wie mich. ist ein wirklich gelungener Jugendroman und mal nicht so der typische Bad Boy – naives Mädchen Abklatsch. Begin again hat mir auch sehr gut gefallen und mein bester letzter Sommer steht hier immer noch ungelesen. Auch Insomnia wartet noch auf mich, aber der wird auf jeden Fall noch diesen Monat gelesen. Ich bin schon richtig gespannt auf Jillian Hoffmans neuestes Buch.

    Liebe Grüße
    Silke

  5. Hey,

    "Tage zum Sternepflücken" hat mir auch gut gefallen 🙂 Deine anderen Bücher habe ich leider noch nicht gelesen, aber "Die letzen Tage von Rabbit Hayes", "Liebe ist was für Idioten. Wie mich", "Letztendlich sind wir dem Universum egal" und "Lockwood & Co." stehen auf meiner Wunschliste. Von Andreas Gruber habe ich ein Buch auf dem SuB und "Mein bester letzter Sommer" hast du heute mit meiner Blogpartnerin gemeinsam.

    Ich wünsche dir ein schönes Lesejahr.
    Liebe Grüße,
    Kerstin

  6. Hallo Meiky,

    stimmt, Lockwood & Co. begeistert auf ganzer Linie – ich mag die Reihe auch total gern! Jetzt muss ich endlich mal weiterlesen.

    Jilliane Hoffman mochte ich früher gern, aber mittlerweile reizen mich ihre Bücher nicht mehr so sehr. Das gilt aber allgemein für Thriller.

    Liebe Grüße & noch bessere Bücher im neuen Jahr!
    Nicole

  7. Hey!
    Deine Liste enthält viele Bücher, die auch auf dem SuB habe oder gelesen habe. Bei Begin again kann ich mich dir nur so halb anschließen. Vor ungefähr einem halben Jahr hätte ich das Buch geliebt. Heute sehe ich das etwas anders. Ich mag die Aussagen dieser Bücher nicht mehr, die Männern, die eine schwere Kindheit hatten und ihre Freundinnen unter aller Kanone behandeln, immer und immer wieder eine Chance einräumen. Meiner Ansicht nach sollten die Frauen eher die Beine in die Hand nehmen und rennen, anstatt sich da immer wieder im den Finger wickeln zu lassen.
    Viele liebe Grüße und ein wunderbares Lesejahr
    Yvonne

  8. Hallo Yvonne 🙂

    ich verstehe dich vollkommen! Aus diesem Grund verabschiede ich zum Beispiel die After-Reihe! Aber bei Begin again empfand ich den Badboy nicht wirklich so Bad – da habe ich schon ganz andere Bücher gelesen 😀 Diese Massage stört mich nämlich auch gewaltig..

    Liebe Grüße
    Meiky

  9. Hallo Nicole,

    wenn sich der Lesegeschmack ändert, ist das natürlich verständlich.. Ich habe es im Moment auch eher schwer mit Thrillern. Aber ich gebe die Hoffnung noch nicht auf 🙂 Zum Glück schaffen sie es doch immer mal wieder mich zu begeistern..

    Liebe Grüße
    Meiky

  10. Hey Meiky
    "Liebe ist was für Idioten. Wie mich." und "Letztendlich sind wir dem Universum egal" habe ich auch gelesen, doch die sind beide schon länger her. Beide Bücher sind aber wirklich klasse.
    "Mein bester letzter Sommer" liegt dafür noch auf meinem SuB. Darauf freue ich mich auch schon.
    lg Favola

  11. Hallo Meiky,
    von deinen Top Ten habe ich noch keins gelesen. Aber Begin again wurde mir nun schon öfters empfohlen und ist bei vielen ein Highlight 2016, sodass es einfach auf die Wunschliste muss."Liebe ist was für Idioten. Wie mich." und "Letztendlich sind wir dem Universum egal" interessieren mich auch, allein schon wegen den Titeln^^ Die werde auf jeden Fall auch noch irgendwann einziehen.
    Liebe Grüße
    Tanja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es freut mich, dass du kommentieren möchtest. Bitte denke daran, dass deine Eingaben gemäß der Datenschutzerklärung verarbeitet werden.