4 Lesezeichen | Bücher | Thriller & Krimis

[Rezension] Blutzeuge von Tess Gerritsen | Produktplatzierung

26. Februar 2018
Rezension Blutzeuge Tess Gerritsen

Ab jetzt heißt es warten! Im letzten Jahr habe ich mich immer wieder in die Geschichten von Jane Rizzoli und Maura Isles gestürzt und nun habe ich das aktuellste Buch leider schon verschlungen. Zum Glück hat Tess Gerritsen noch viele Bücher außerhalb dieser Reihe, mit denen ich mir jetzt die Zeit bis zu einem neuen Rizzoli & Isles-Buch vertreiben kann. Mit „Blutzeuge“, dem zwölften Buch der Reihe, konnte mich Tess Gerritsen wieder voll und ganz überzeugen! Die meisten ihrer Bücher sind für mich einfach richtig gute Thriller. Nur der zehnte Teil „Abendruh“ hatte mich zwischendrin mal etwas enttäuscht. Aber gerade Bücher, wie „Scheintot“ oder „Grabkammer“, führen für mich jetzt den Thriller-Maßstab an und werden sicherlich in einiger Zeit nochmal gelesen! Mal sehen, wie lange Tess Gerritsen uns Fans der Reihe noch warten lässt. Ich kann es auf jeden Fall jetzt schon nicht erwarten ein neues Buch aus ihrer Feder in der Hand zu halten.

[Rezension] Blutzeuge von Tess Gerritsen | Produktplatzierung
   Verlag: blanvalet
   Seiten: 416
   Genre: Thriller
   ISBN: 978-3-8090-2638-9
   Preis: 19,99€ 
   Coverrechte liegen beim genannten Verlag

 

Rizzoli und Isles werden in „Blutzeuge“ mit rätselhaften Morden konfrontiert. Erst werden einer jungen Frau post mortem die Augen aus den Augenhöhlen entfernt und in ihrer Hand präsentiert. Niemand hat ihren Mörder gesehen oder kann sich die Darstellung erklären. Auch eine klare Todesursache kann Maura nicht feststellen. Aber erst nachdem ein zweites Opfer mit unklarer Todesursache gefunden wird, werden die Ermittler stutzig. Der junge Mann wird mit drei Pfeilen im Herz durchbohrt aufgefunden und das ausgerechnet am Heiligen Abend. Ein Zusammenhang der Morde ist jedoch nur schwer vorstellbar und alle Ermittlungen führen ins Nichts.

In „Blutzeuge“ verbindet Tess Gerritsen viele Themen, die in Kombination einfach einen hervorragend Thriller ergeben. Ob die Gräueltaten der Kirche, psychische Erkrankungen oder die Rache unschuldig Verurteilter. In diesem Buch ist alles mit dabei. Das Beste jedoch war, dass ich bis relativ zum Schluss nicht erkannt habe, wer der wahre Täter oder Mörder ist. Man wird durch die Autorin auf viele falsche Fährten gelockt und wird dadurch auch immer wieder überrascht. Besonders haben mich die kleinen Kapitel einer jungen Frau interessiert, die irgendwie in alle Vorkommnisse verstrickt war. Doch man wusste nie so recht, ob sie Opfer, Täter oder einfach nicht ganz klar im Kopf ist. Diese Perspektive hat ihre ganz eigene Spannung in die Geschichte gebracht.

Der Fall war auf jeden Fall wieder gekonnt mit den privaten Entwicklungen und der Vergangenheit verknüpft. Für mich war es eine runde und fesselnde Geschichte. Leider konnte mich die Autorin mit „Blutzeuge“ aber nicht überraschen oder mehr fesseln als mit anderen Büchern. Ich bin von ihr einfach schon zu verwöhnt! Trotzdem ist auch diese Geschichte wieder spannend, abwechslungsreich und extrem schnell durchgelesen! Für mich ist und bleibt Tess Gerritsen einfach die Thriller-Königin, die genau weiß, was sie tut!

vier Lesezeichen

Vielen Dank an Limes für dieses Rezensionsexemplar!

Die Reihe:
1) Die Chirurgin
2) Der Meister
3) Todsünde
4) Schwesternmord
5) Scheintot
6) Blutmale
7) Grabkammer
8) Totengrund
9) Grabesstille
10) Abendruh
11) Der Schneeleopard
12) Blutzeuge

Das könnte dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es freut mich, dass du kommentieren möchtest. Bitte denke daran, dass deine Eingaben gemäß der Datenschutzerklärung verarbeitet werden.