Küche & Genuss | Süßes | Weihnachten

Zarte Puddingplätzchen in Vanille und Schoko

18. Dezember 2018
Puddingplätzchen mit Schoko und Vanille

Jedes Jahr zu Weihnachten probiere ich neue Plätzchen-Rezepte aus. Schon letztes Jahr wollte ich mich an Puddingplätzchen probieren, habe es aber zeitlich nicht mehr geschafft. Aus diesem Grund kamen diese wirklich einfachen und super leckeren Plätzchen in diesem Jahr gleich als erstes dran. Für die Puddingplätzchen benötigt man wirklich wenig Zutaten und das Ergebnis hat nicht nur mich überzeugt! Ich bin mir sicher, dass sich dieses kinderleichte Rezepte auch in den nächsten Jahren in die Stammplätze für Plätzchen reihen wird, die zum Beispiel auch die Schokowölkchen oder diese knusprigen Karamellkekse einnehmen. Was sind eure liebten Weihnachtsplätzchen?

Allerdings habe ich es auch dieses Jahr wieder nicht geschafft Klassiker, wie Vanillekipferl oder Zimtsterne, zu backen. Aber man muss ja auch für die kommenden Weihnachten noch Projekte haben. Eine Runde Plätzchenbacken steht für dieses Jahr zwar noch an, aber hier werde ich mich auf die Familien-Klassiker konzentrieren. Leider habe ich in der Vorweihnachtszeit nicht so viel Zeit zum Backen gefunden, wie ich mir gewünscht hätte. Vielleicht findet sich ja am Vor-Weihnachtswochenende noch etwas Zeit, denn eigentlich stehen auch noch einige Pralinenrezepte auf dem Plan. Aber so oder so habe ich dieses Jahr mal wieder viel zu viel vorbereitet, sodass wir die Weihnachtszeit einiges zum Schlemmen haben werden! Nun aber erstmal zum Rezept zu den Puddingplätzchen:

Schoko und Vanille Puddingplätzchen

Zutaten für Puddingplätzchen mit Schoko- oder Vanille-Geschmack:

  • 180g Margarine
  • 70g Puderzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 Päckchen Puddingpulver (Schoko oder Vanille)
  • 180g Mehl

Zubereitung der Puddingplätzchen:

Zuerst die Margarine zusammen mit dem Puderzucker und dem Vanillezucker verrühren. Im Anschluss nach und nach das Mehl und das Puddingpulver unterrühren. Den fertigen Teig für die bessere Formbarkeit für ca. eine Stunde in den Kühlschrank stellen. Anschließend aus dem Teig mit dem Teelöffel kleine Kügelchen formen und auf ein Backblech legen. Die Kugeln mit einer Gabel flachdrücken – so entsteht auch das schöne Muster. Die Plätzchen für ca. 15 Minuten bei 180°C Ober-/Unterhitze backen.

Viel Spaß beim Nachmachen!

Puddingplätzchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es freut mich, dass du kommentieren möchtest. Bitte denke daran, dass deine Eingaben gemäß der Datenschutzerklärung verarbeitet werden.