DIY

Weihnachtsblogtour Tag 4: Weihnachten im Bilderrahmen – DIY Weihnachtsdeko

4. Dezember 2017
Weihnachten Bilderrahmen 4

Im Rahmen unserer Weihnachtsblogtour, die von Anna und Dominique organisiert wurde, zeige ich euch heute ein DIY, bei dem ihr euch wirklich austoben könnt. Man braucht nicht viele „Zutaten“, es ist super einfach und man hat unglaublich viel Gestaltungsspielraum. Ich finde, das klingt nach dem perfekten Projekt. Wie ich mir einen weihnachtlichen Bilderrahmen gebastelt habe und was ihr dafür braucht, zeige ich euch im Folgenden. Falls ihr noch mehr Inspirationen für weihnachtliche Basteleien braucht, kann ich euch meine weihnachtlichen Blumentöpfe, originelle Kakao-Kerzen oder haltbare Papier-Tannenbäume empfehlen. Ich persönlich liebe es zu Weihnachten kreativ zu werden und zu basteln. Mein diesjähriges Projekt zeige ich euch jetzt.

Was ihr für den Weihnachts-Bilderrahmen braucht:

  • Einen Bilderrahmen mit breitem Rahmen (meiner ist von Ikea)
  • Weihnachtliches Papier/Geschenkpapier
  • Buchstabenaufkleber
  • Deko eurer Wahl, z.B. kleine Kugeln, Geschenke, Watte, Glocken, Perlen, Sterne, Kunstschnee

Weihnachten Bilderrahmen 1

Für mich war die erste Hürde einen breiten Bilderrahmen zu finden. Ich habe sämtliche Geschäfte durchstöbert, bis ich dann bei Ikea zufällig einen gefunden habe. Leider hatten die anderen Geschäfte nicht das, was ich gesucht habe. Es ist wichtig einen Bilderrahmen zu finden, in dem auch die Deko Platz finden kann. Die zweite Schwierigkeit war nämlich auch tatsächlich die Deko. Ich hatte kleinere Weihnachtskugeln zu Hause, die ich eigentlich auserkoren hatte. Allerdings musste ich schnell feststellen, dass sie doch zu dick für den Bilderrahmen waren. Also musste ich los und kleinere Deko-Sachen finden. Tatsächlich konnte ich aber bei Woolworth und auch im Baumarkt einiges finden, was der passenden Größe entsprochen hätte. Letztendlich habe ich mich für klassische Kugeln entschieden. Aber auch kleine Geschenke oder Glöckchen könnte ich mir sehr gut vorstellen.

Als erstes jedoch musste ich mich für einen Hintergrund entscheiden. Auch hier gibt es sicherlich viele unterschiedliche Möglichkeiten. Ich habe mich ganz klassisch für weihnachtliches Geschenkpapier entschieden. Ich finde es passt perfekt zu den Kugeln. Der Hintergrund, der eigentlich für das Bild gedacht ist, habe ich mit dem Geschenkpapier beklebt. Den vorderen Rahmen habe ich mit Watte ausgelegt, weil es für mich eine natürlichere Alternative für Schnee ist. Kunstschnee oder ein Spray wäre sicherlich auch eine Möglichkeit, aber Watte hat man ja eigentlich immer zu Hause. Anschließend habe ich noch ein paar Kugeln auf die Watte gelegt und nun ist der Bilderrahmen eigentlich auch schon fast fertig.

Weihnachten Bilderrahmen 3

Nachdem der Bilderrahmen geschlossen ist, kommt noch ein weihnachtlicher Spruch auf das Glas. Da meine Aufkleber nicht so viel her gaben, habe ich mich für „Merry X-Mas“ entschieden. Aber auch hier sind eurer Kreativität keine Grenzen gesetzt. Meine Klebe-Buchstaben habe ich beim Kik gefunden. Auch hierfür war ich tatsächlich in einigen Läden. Es gab dort tatsächlich nur goldene Buchstaben, aber zu Weihnachten passt das ja eigentlich auch perfekt. Alles zusammen ergibt einen wunderschönen, weihnachtlichen Bilderrahmen, den man überall hinstellen oder hängen kann. Wie ihr seht, ist der Bilderrahmen wirklich schnell und einfach gestaltet. Und da man so vieles variieren kann, wird jeder Rahmen ein tolles Unikat. Mir gefällt meiner richtig gut und mir fallen noch viele andere Konstellationen ein, aber so viel Platz haben wir dann doch wieder nicht 🙂

Bastelt ihr auch gerne zur Weihnachtszeit? Was waren eure Projekte der letzten Zeit?
Schaut euch unbedingt auch die 24 weiteren Beiträge unserer Blogtour an! Alle Termine und Links findet ihr >>hier<<.

Tag 1 bei Fräulein Wundervoll’s Welt
Tag 2 bei Steffis Buchecke
Tag 3 bei Passion4Books

Weihnachtsblogtour

Das könnte dir auch gefallen
  1. Hallo Meiky,

    das hört sich gar nicht so einfach an, vor allem bis man die richtigen Mittel zusammen hat, aber ich finde das Ergebnis ist echt schön geworden!

    Liebe Grüße
    Desiree

    1. Hallo Desiree,

      haha, ja! Das zusammensammeln der Utensilien war tatsächlich das schwerste. Aber irgendwie hat es auch Spaß gemacht alle Läden dafür zu durchstöbern!

      Liebe Grüße
      Meiky

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.