5 Lesezeichen | Thriller & Krimis

The Wrong Girl von Megan Goldin – Rezension | Werbung

6. April 2019
The Wrong Girl Megan Goldin Rezension

Schon als ich die Neuerscheinungen für das Frühjahr durchgegangen bin, ist mir „The Wrong Girl“ von Megan Goldin ins Auge gestochen. Das Cover hat mich mit seiner Verspieltheit und dem Titel einfach in seinen Bann gezogen. Nachdem auch der Klappentext mein Interesse geweckt hat, war klar, dass ich dieses Buch lesen muss. Wer Lust auf eine spannende Geschichte voller Intrigen und Geheimnissen hat, ist bei „The Wrong Girl – die perfekte Täuschung“ genau richtig!

The Wrong Girl von Megan Goldin - Rezension | Werbung
   Verlag: Piper
   Seiten: 384
   Genre: Thriller
   ISBN: 978-3-492-31368-1 
   Preis: 10,00€ 
   Coverrechte liegen beim genannten Verlag
 

Die Geschichte um Julie und ihren Mann Matt hat mich von Anfang an in den Bann gezogen. Nachdem Matts erste Frau auf mysteriöse Weise verschwunden ist, ist Julie seine zweite große Liebe. Doch Julie traut ihrem Mann nicht so richtig über den Weg. Sie selbst war während Matts erster Ehe seine Studentin und heimliche Geliebte – und wieso sollte er sich jetzt nicht ebenfalls eine Jüngere suchen? Als sie eine seine Vorlesungen an der Uni besucht, traut sie ihren Augen nicht. Eine Studentin, die Matt geradezu anhimmelt, ist seiner ersten Frau wie aus dem Gesicht geschnitten. Julie ist klar, dass zwischen ihnen etwas Laufen muss, doch bei ihrem Versuch die Affaire aufzudecken, findet Julie noch viel mehr Geheimnisse um ihren Mann.

Julie ist häufig nicht ganz klar im Kopf, denn nach einem traumatischen Erlebnis ist sie auf Medikamente angewiesen, die sie beruhigen, aber auch zeitweise unzurechnungsfähig machen. Was ist echt? Und was entspringt nur Julies verzweifeltem Kopf? The Wrong Girl erzählt eine packende Geschichte, bei dem der Leser selbst bei keinem Protagonisten so richtig weiß, woran er ist.

Die Geschichte von „The Wrong Girl“ wird aus verschiedenen Zeitsträngen und aus unterschiedlichen Sichten erzählt. Hierdurch erfährt der Leser mit der Zeit mehr und mehr über die Verstrickungen zwischen Matt, seiner Vergangenheit und seiner Gegenwart. Man fiebert als Leser richtig mit – vor allem mit Julie, auch wenn man ihr nie so richtig über den Weg traut.

Das Buch spielt mit dem Leser, seinen Erwartungen und schafft es so immer wieder zu überraschen. Ich habe das Buch in kürzester Zeit verschlungen und wurde bis zum Schluss nicht enttäuscht. The Wrong Girl ist ein spannender Thriller, der sich abhebt von üblichen Geschichten des Genres!

fünf Lesezeichen

 

Vielen Dank an Piper und netgally für dieses Rezensionsexemplar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es freut mich, dass du kommentieren möchtest. Bitte denke daran, dass deine Eingaben gemäß der Datenschutzerklärung verarbeitet werden.