4 Lesezeichen | Bücher | Frauenliteratur | Roman

[Rezension] Und nebenan warten die Sterne von Lori Nelson Spielman | Produktplatzierung

27. Oktober 2016

[Rezension] Und nebenan warten die Sterne von Lori Nelson Spielman | Produktplatzierung


Autor: Lori Nelson Spielman

Titel: Und nebenan warten die Sterne
Verlag: Fischer Verlag
Seitenanzahl: 384
Genre: Roman
ISBN: 978-3-8105-2471-3
Preis: 14,99€ 
Coverrechte liegen beim genannten Verlag

Inhalt

[Rezension] Und nebenan warten die Sterne von Lori Nelson Spielman | Produktplatzierung
Als Annie erfährt, dass ihre Schwester Kristen bei einem Zugunglück gestorben ist, bricht eine Welt für sie zusammen. Sie sollten beide in diesem Zug sein – auf dem Weg zur Uni. Annie fühlt sich schuldig am Tod ihrer Schwester. Sie sucht Trost bei ihrer Mutter Erika, doch diese flüchtet sich in ihre Arbeit. Annie begreift nicht, was mit ihrer liebevollen Mutter passiert ist, die für jedes Tief einen Rat wusste, deren Lachen so ansteckend war und deren Liebe die Familie zusammenhielt.
Erika weiß nicht wohin mit ihrer Trauer um Kristen, möchte aber vor Annie keine Schwäche zeigen – bis diese plötzlich verschwindet. In ihrer Verzweiflung denkt sie immer wieder an eine Lebensweisheit ihrer Mutter „Verwechsle niemals das, was wichtig ist, mit dem, was wirklich zählt“. Erika wird klar: Sie muss Annie finden! Sonst verliert sie auch noch ihre zweite Tochter. Sonst verliert sie vielleicht alles. (Quelle: Fischer)

Meine Meinung

[Rezension] Und nebenan warten die Sterne von Lori Nelson Spielman | Produktplatzierung

Nachdem ich „Morgen kommt ein neuer Himmel“ von Lori Nelson Spielman einfach nur geliebt habe, bin ich natürlich auch auf ihre folgenden Bücher sehr gespannt! Wie auch die anderen Bücher der Autorin reiht sich „Und nebenan warten die Sterne“ in die sehr auffälligen Cover mit Wiedererkennungswert ein. Sowohl die Farbgestaltung als auch die Objekte auf dem Cover gefallen mir hier sehr gut und sind passend zu der Geschichte.
Erika und Annie durchleben das Schlimmste, was einer Mutter und Schwester passieren kann. Eigentlich sollte Annie mit ihrer Schwester Kristen mit dem Zug zur Uni fahren, doch hatte Annie nicht vor so schnell an die Uni zurück zu kehren und bleibt daher Daheim. Kristen jedoch wird in ein Zugunglück verwickelt und überlebt dies nicht. Neben der Trauer müssen sich ihre Mutter und ihre Schwester auch noch mit Selbstvorwürfen auseinandersetzen, denn hätte ihre Mutter mehr Zeit für ihre Kinder gehabt und Annie besser auf ihre Schwester aufgepasst, hätte dieser Verlust vielleicht vermieden werden können.

Die Kapitel des Buches sind abwechselnd aus der Sicht von Annie oder Erika geschrieben. Während Annies Sicht aus der dritten Person erzählt wird, berichtet Erika aus der Ich-Perspektive. Trotzdem schafft es die Autorin die Gefühle und Probleme bei beiden Charakteren authentisch und nachvollziehbar darzustellen. Neben der Trauer haben beide auch noch mit ihren eigenen Problemen zu kämpfen. Annie fühlte sich schon immer als Schatten ihrer Schwester Kristen und war sehr abhängig von der Liebe ihrer Mutter. Sie ist eher zurückhaltend und hat noch nie einen Jungen auch nur geküsst. Kristens und Annies Mutter Erika hat sich nach der Scheidung ihres Ex-Mannes in die Arbeit gestürzt und hat ehrgeizige Ziele. Doch mit ihrer Vergangenheit und der Abneigung ihres Vaters hat sie sich seit Jahren nicht mehr auseinander gesetzt. Durch diese doch sehr unterschiedlichen Charaktere ist das Buch sehr abwechslungsreich und vielfältig.

Auch wenn Annie schon zur Uni geht, kam sie mir oft eher wie ein Teenager vor. Für mich kommt sie in vielen Situationen eher einem 14/15-Jährigen Mädchen gleich. Natürlich unterstreicht das auch ihre zurückhaltende Art. Erika hingegen war für mich eine sehr authentische Person mit der ich mich mehr identifizieren konnte. Erikas ganze Familie ist mir nach und nach immer mehr ans Herz gewachsen und ich habe mich richtig wohl in der Geschichte gefühlt. Leider konnte mich die Trauer nicht ganz so erreichen, wie ich es mir gewünscht hätte.

Die Geschichte ist in viele kürzere Kapitel unterteilt, deren Sicht sich wie gesagt abwechselt. Auch die innere Kapitelgestaltung hat mir sehr gut gefallen. Der Schreibstil war wie gewohnt flüssig und das Buch sehr schnell zu lesen. Insgesamt hat mir die Geschichte wirklich gut gefallen! Die Autorin hat in den wenigen Seiten eine tolle Geschichte geschrieben, die die Wichtigkeit von Zeit für die Familie, Freundschaft und Liebe hervorhebt.

Fazit

[Rezension] Und nebenan warten die Sterne von Lori Nelson Spielman | Produktplatzierung
Ein schöner Roman, bei dem die Familie und Freundschaft im Vordergrund stehen.Die Geschichte ist gefühlvoll geschrieben und abwechslungsreich in der Handlung, sodass Lesevergnügen garantiert ist!

[Rezension] Und nebenan warten die Sterne von Lori Nelson Spielman | Produktplatzierung

Vielen Dank an den Fischer-Verlag für dieses Rezensionsexemplar!

Das könnte dir auch gefallen
  1. Oh, das klingt ja gar nicht so heftig wie man erwartet hätte! Auch dass sich Annie so jung anfühlt überrascht mich ein wenig, vom Klappentext her hatte ich sie mir wirklich älter vorgestellt. Allerdings habe ich auch noch kein Buch von Spielman gelesen, vielleicht fehlt mir da was 😀
    Es ist auf jeden Fall eine schöne Rezi, danke dafür!
    Allerliebste Grüße, Sandy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es freut mich, dass du kommentieren möchtest. Bitte denke daran, dass deine Eingaben gemäß der Datenschutzerklärung verarbeitet werden.