3 Lesezeichen | Bücher | Roman

[Rezension] Mitten ins Herz gebellt von Elsa Watson | Produktplatzierung

25. August 2017
Rezension Mitten ins Herz gebellt Elsa Watson

Eigentlich ist es noch viel zu früh für eine Weihnachtsgeschichte. Immerhin haben wir noch wenige Tage, in denen keine Weihnachtssüßigkeiten in den Supermärkten zu finden sind. Trotzdem konnte ich nicht anders, als ich diese Geschichte entdeckt hatte. Ich liebe Hunde und hatte plötzlich richtig Lust auf eine Hunde-Geschichte. Noch dazu war „Mitten ins Herz gebellt“ noch eine kleine nette Geschichte für zwischendurch, die wirklich schnell zu lesen ist. Und auch für die Katzenfans ist hier etwas dabei! Für Fans von Hunde-Geschichten zu Weihnachten, könnte „Der Weihnachtshund“ von Daniel Glatter auch etwas sein, eine Art Adventskalender als Buch.

[Rezension] Mitten ins Herz gebellt von Elsa Watson | Produktplatzierung
   Verlag: blanvalet
   Seiten: 60
   Genre: Roman
   ISBN: 978-3-641-13046-6
   Preis: 0,99€ 
   Coverrechte liegen beim genannten Verlag

 

Zoë ist mit ihrem Frauchen Jessica bei Max eingezogen. Als wäre das nicht schon Umgewöhnung genug, hat Max einen Kater, der Zoë so ganz und gar nicht schmeckt. Zoë ist sich sicher: die Katze ist von Grund auf böse und sie muss dringend ein Auge auf ihn haben. Für Frauchen Jessica ist die Zeit auch nicht ganz einfach, denn sie feiert das erste Mal Weihnachten mit Maxs Familie. Die Wohnung muss blitzblank sein und das Essen perfekt. Doch sind da Zoë und der Karter, die alles auf den Kopf stellen.

„Mitten ins Herz gebellt“ ist eine süße, kleine Geschichte über Weihnachten mit Hund und Katze. Aber neben den Fellnasen haben auch die Menschen so ihre Problemchen, die sie in der Weihnachtszeit auf Trapp halten. Auch aufgrund der Kürze eine schnelle Geschichte für zwischendurch, die man auch am Weihnachtsabend noch verschlingen kann. Bei mir ist auf jeden Fall auch zu dieser Jahreszeit schon ein weihnachtliches Gefühl aufgekommen, dass nicht nur die Besinnlichkeit, sondern auch den Stress zur Weihnachtszeit aufgewühlt hat. Für die Kürze der Geschichte wurde wirklich viel Inhalt vermittelt. Trotzdem hätte ich gerne noch viel mehr erfahren, sodass mich die Geschichte leider nicht ganz überzeugt hat. Als kleines Häppchen zwischendurch ist es trotzdem ein tolles Buch!

drei Lesezeichen

Vielen Dank an den blanvalet-Verlag für dieses Rezensionsexemplar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es freut mich, dass du kommentieren möchtest. Bitte denke daran, dass deine Eingaben gemäß der Datenschutzerklärung verarbeitet werden.