4 Lesezeichen | Bücher | Fantasy | Jugendbuch

[Rezension] Magisterium – Der kupferne Handschuh von Cassandra Clare & Holly Black

28. Januar 2017
Rezension

[Rezension] Magisterium - Der kupferne Handschuh von Cassandra Clare & Holly Black


Verlag: One
Seitenanzahl: 304
Genre: Jugendbuch
ISBN: 978-3-8466-0017-7
Preis: 16,99€ 
Coverrechte liegen beim genannten Verlag

Inhalt

[Rezension] Magisterium - Der kupferne Handschuh von Cassandra Clare & Holly Black
. Callum hat am Ende des ersten Schuljahrs die erste Pforte durchschritten: Nun kann ihm niemand mehr seine Zauberkräfte nehmen. Das zweite Schuljahr steht an, doch schon wieder liegt das größte Abenteuer für Call außerhalb des Magisteriums. Er muss herausfinden, welche Rolle sein Vater Alastair bei all dem gespielt hat, was kurz nach Calls Geburt beim Eismassaker passiert ist. Kann es sein, dass Alastair ein Verbündeter des Feindes ist? Was bedeutet das für Callum? Und wem kann er jetzt überhaupt noch vertrauen? (Quelle: Bastei Lübbe)

Meine Meinung

[Rezension] Magisterium - Der kupferne Handschuh von Cassandra Clare & Holly Black
Mir gefällt die Welt um Callum und co, die Cassandra Clare und Holly Black mit dem Magisterum erschaffen haben. Die Geschichten sind bisher alle sehr kurzlebig und man wird durchgehend gut unterhalten. Dieser zweite Teil spielt aber tatsächlich weniger im Magisterium, sondern eher in der Heimat von Callum. Das Buch beginnt in den Sommerferien zwischen zwei Lehrjahren, die Callum bei seinem Vater verbringt. Nachdem sein Vater immer dagegen war, dass er Schüler des Magisteriums wird und mit Magie in Kontakt kommt, traut ihm Callum nicht mehr so recht über den Weg. Doch Callum ist glücklich im Magisterium und hat endlich Freunde gefunden, mit denen er auch im zweite Teil vom Magisterium wieder einige Abenteuer erlebt.

Callum hat sich zum ersten Teil schon etwas weiterentwickelt. Allerdings ist er sich seines Schicksals ungewiss. Er weiß nicht, was er wirklich mit dem Feind des Todes zu tun hat. Auch wenn er sich für einen der Guten hält, bekommt er immer wieder „böse“ Gedanken, die ihn nachdenklich machen.

Die Geschichte dieses Teils fand ich sehr spannend, da sie nicht nur im Magisterium spielt. Man bekommt als Leser/Hörer viele verschiedene Schauplätze aufgezeigt, die wirklich gut dargestellt wurden. Das Magisterium selbst konnte ich mir im ersten Teil leider nicht so richtig vorstellen, weshalb es für mich eine Verbesserung ist. Ich habe mich sehr schnell wieder in der Geschichte eingefunden, auch wenn zwischen den beiden Teilen ein wenig Zeit verstrichen ist. Die wichtigsten Punkte aus dem ersten Teil werden auch hier noch einmal erwähnt, sodass ich mich direkt wieder gut zurecht gefunden habe.

Das Abenteuer der Freunde an sich, fand ich für ein Jugendbuch sehr spannend. Mir hat die Wandlung der Geschichte sehr gut gefallen. Für mich – als nicht Jugendliche – fehlte es an manchen Stellen, aber an ernsthaften „Krisen“. Zwar treffen Callum und co. auf Gegner, aber für mich ging das alles etwas zu rosig aus. Trotzdem bin ich gespannt darauf, was im dritten Teil vom Magisterium noch passiert!

Fazit

[Rezension] Magisterium - Der kupferne Handschuh von Cassandra Clare & Holly Black
Ein weiterer gelungener Teil der Magisterium-Reihe, der mit Spannung und Abwechslung gespickt ist!

[Rezension] Magisterium - Der kupferne Handschuh von Cassandra Clare & Holly Black

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es freut mich, dass du kommentieren möchtest. Bitte denke daran, dass deine Eingaben gemäß der Datenschutzerklärung verarbeitet werden.