3 Lesezeichen | Bücher | Frauenliteratur | Roman

[Rezension] In Wahrheit wird viel mehr gelogen von Kerstin Gier

16. Juni 2015

[Rezension] In Wahrheit wird viel mehr gelogen von Kerstin Gier


Autor: Kersin Gier

Titel: In Wahrheit wird viel mehr gelogen
Verlag: Lübbe
Seitenanzahl: 269
Genre: Roman (Hörbuch)
ISBN: 978-3-7857-4185-6
Preis: 10,99€ 
Coverrechte liegen beim genannten Verlag

Inhalt

[Rezension] In Wahrheit wird viel mehr gelogen von Kerstin Gier
Carolin ist sechsundzwanzig – und ihre große Liebe gerade gestorben. Wirklich gestorben, nicht nur im übertragenen Sinne tot. In ihrer Trauer muss sie sich nun mit ihrem spießigen Exfreund um ein nicht gerade kleines Erbe streiten. Kein Wunder also, dass Caro sich das erste Mal in ihrem Leben betrinkt, zu einer Therapeutin geht und ein kleines Vermögen für Schuhe ausgibt. Und sich von Idioten umzingelt fühlt. Zum Glück ist Carolin in ihren schwärzesten Stunden nicht allein, und ihre besorgte Familie und ein ausgestopfter Foxterrier mit Namen „Nummer zweihundertdreiundvierzig“ helfen ihr bei einem Neuanfang … (Quelle: Lübbe)

 

Meine Meinung

[Rezension] In Wahrheit wird viel mehr gelogen von Kerstin Gier

Von Kerstin Gier habe ich bisher nur die ersten zwei Silbers gelesen und war wirklich begeistert von beiden Büchern. Dass sie auch noch eine ganze Reihe an Frauenromanen geschrieben hat, war mir zwar bewusst, aber irgendwie habe ich noch nie zu einem Gegriffen. Mit „In Wahrheit wird viel mehr gelogen“ habe ich mich mal an einem Hörbuch versucht. Der Titel versprach, mir zumindest, ein witziges und spritziges Buch.

Die Geschichte handelt von Carolin, die mit gerade einmal 26 Jahren schon Witwe geworden ist. Das liegt nicht unbedingt an einem tragischen Unfall, der ihr die große Liebe genommen hat, sondern daran, dass sie einen viel älteren Mann geheiratet hat. Als wäre sie mit der Trauer nicht schon genug beschäftigt, muss sie sich mit der Familie ihres Mannes rumschlagen. Zwar hatte die Familie ihres Mannes und eben dieser zu Lebzeiten keinen Kontakt, aber auf das viele Erbe sind natürlich alle scharf und so darf sich Caroline auch damit rumschlagen. Neben ihrem ersten alkoholischen Absturz und einer für sie unnötigen Therapie versucht Carolin irgendwie diese Phase ihres Lebens zu überleben und lässt dabei viele interessante neue Leute in ihr Leben.

Carolin ist ein besonderer Mensch mit einem besonders hohen IQ von 158. So richtig identifizieren konnte ich mich mit ihr und ihren Handlungen leider nicht, obwohl mir ihr Humor wirklich sympathisch war. Dafür waren ihre Schwester – Mimi- und ihr Schwager wirkliche Schätze, mit denen ich gerne mehr Zeit verbracht hätte. Neben dem ganzen Streit um die Erbschaft gab es trotzdem die eine oder andere lustige Stelle, an der ich Schmunzeln musste. Leider gab es aber auch einen Aspekt der mir ganz und gar nicht gefallen hat und zwar der Charakter der Therapeutin und Carolins Meinung von ihr. Erstmal wurden der Therapeutin Dinge zugeschrieben, die sie rein rechtlich gar nicht dürfte und wurde als ziemlich doof abgestellt. Liebe Frau Gier: „Sie wissen nicht wie anstregend so ein Psychologiestudium ist und was für ein NC da erwartet wird. Aber doof sind wir sicherlich nicht ;)“ Sowas stößt bei mir immer sehr sauer auf.. Natürlich sollten es witzige Situationen in der Therapie sein, aber so ein unrealistisches Bild zu vermitteln, hat mir einfach nicht gefallen.

Das Buch wird von Mirja Bös gelesen, was ich angesichts des „lustigen“ Titels wirklich passend fand. Leider hat mir ihr Lesestil gar nicht gefallen. Die Sätze waren oft abgehackt und merkwürdig betont. Die ironischen Aspekte konnte sie allerdings sehr gut rüberbringen. Wirklich zugesagt hat mir ihr Stil aber leider nicht.

Fazit

[Rezension] In Wahrheit wird viel mehr gelogen von Kerstin Gier
Eine nette Geschichte, von der man allerdings nicht allzu viel erwarten sollte. Leichte Strandlektüre für den Sommerurlaub!

[Rezension] In Wahrheit wird viel mehr gelogen von Kerstin Gier

Das könnte dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es freut mich, dass du kommentieren möchtest. Bitte denke daran, dass deine Eingaben gemäß der Datenschutzerklärung verarbeitet werden.