3 Lesezeichen | Bücher | Hörbuch | Roman

[Rezension] Ich.Darf.Nicht.Schlafen von S.J. Watson

15. Februar 2016

[Rezension] Ich.Darf.Nicht.Schlafen von S.J. Watson


Autor: S. J. Watson

Titel: Ich. Darf. Nicht. Schlafen.
Verlag: Fischer-Verlage
Seitenanzahl: 400
Genre: Roman
ISBN: 978-3-596-19146-8
Preis: 9,99€ 
Coverrechte liegen beim genannten Verlag

Inhalt

[Rezension] Ich.Darf.Nicht.Schlafen von S.J. Watson
Als Christine aufwacht, ist sie verstört: Das Schlafzimmer ist fremd, und neben ihr im Bett liegt ein unbekannter älterer Typ. Sie kann sich an nichts erinnern. Schockiert muss sie feststellen, dass sie nicht Anfang zwanzig ist, wie sie denkt – sondern 47, verheiratet und seit einem Unfall vor vielen Jahren in einer Amnesie gefangen. Jede Nacht vergisst sie alles, was gewesen ist. Sie ist völlig angewiesen auf ihren Mann Ben, der sich immer um sie gekümmert hat. Doch dann findet Christine ein Tagebuch. Es ist in ihrer Handschrift geschrieben – und was darin steht, ist mehr als beunruhigend. Was ist wirklich mit ihr passiert? Wem kann sie trauen, wenn sie sich nicht einmal auf sich selbst verlassen kann? (Quelle: Fischer-Verlage)

Meine Meinung

[Rezension] Ich.Darf.Nicht.Schlafen von S.J. WatsonNachdem ich Tu es. Tu es nicht. echt spannend fand und ich mich wirklich gut unterhalten gefühlt habe, wollte ich auch das erste Buch von S.J. Watson unbedingt hören. Ich habe auch Ich.Darf.Nicht.Schlafen. als Hörbuch gehört. Auch hier war Andrea Sawatzki die Sprecherin. Irgendwie hat sie mir als Sprecherin aber in dem anderen Buch etwas besser gefallen.  Allgemein fand ich dieses Buch leider weniger spannend und als gelesenes Buch hätte ich wohl eine ziemliche Durststrecke gehabt. Das Buch kam mir auch als Hörbuch zwischendurch sehr langatmig vor. Viel passiert ist leider nicht, obwohl ich die Idee wirklich super finde! Christine hatte einen Unfall und seitdem vergisst sie alles was sie erlebt hat, wenn sie schläft. Eine wirklich furchtbar gruselige Vorstellung. Wem kann man trauen, wenn man nichts wiedererkennt – nicht mal sich selbst? Christine wacht jeden Morgen als junge Frau auf. In Wirklichkeit ist sie aber schon über 40. Ich möchte mir gar nicht vorstellen, wie sie sich fühlt und wie beängstigend das sein muss. Leider kommt es durch den Wissensverlust aber auch zu sehr sehr vielen Wiederholungen.. Mir kam es etwas komisch vor, dass Christine sich so leichtfertig in gefährliche Situationen begeben hat und den Menschen so schnell geglaubt hat. Wenn ich niemanden in meiner Umgebung kenne, wäre ich, glaube ich, misstrauischer.. Die Aufmachung als Tagebuch hat mir wirklich sehr gut gefallen! Die Idee und die Gestaltung waren wirklich einzigartig. Leider war die Umsetzung aber nicht ganz mein Fall. Meiner Meinung nach wurde viel spannendes Potential nicht ausgenutzt und die Geschichte schlich eher so dahin. Viele Entdeckungen, die Christine macht, sind zwar aufregend, aber für mich waren sie leider wenig überraschend. Auch das Ende war für mich leider nicht überraschend, weder die Auflösung am Ende der Geschichte noch das Ende des Buches. Für einen Roman ist das Buch aber auf jeden Fall interessant gemacht. Wirklich überzeugt hat es mich aber leider nicht.

Fazit

[Rezension] Ich.Darf.Nicht.Schlafen von S.J. Watson
Eine tolle und beängstigende Idee für einen Roman,der mich aber leider nicht überraschen und überzeugen konnte.. [Rezension] Ich.Darf.Nicht.Schlafen von S.J. Watson

  1. hey, ich hab das buch auch gelesen und fand es mega gut… im nachhinein hat man sich tatsächlich gefragt was man 200 seiten lang alles gelesen hat, weil nichts weltbewegendes passiert ist, aber diese durststrecke ist mir beim lesen nicht wirklich aufgefallen. ich fand, dass die spannung immer da gewesen ist. das ende hat mich zwar nicht überrascht, weil ich mich nach und nach in die richtung geraten habe aber trotzdem fand ich es sehr gelungen. war allerdings auch mein erster thriller sodass ich wahrscheinlich noch nicht so gut vergleichen kann

  2. Geschmäcker sind ja sonst zum Glück auch verschieden 🙂 Wäre ja schlimm, wenn ein Buch entweder total gut oder total schlecht ankommt 😉
    Freut mich auf jeden Fall, dass es dich begeistern konnte!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es freut mich, dass du kommentieren möchtest. Bitte denke daran, dass deine Eingaben gemäß der Datenschutzerklärung verarbeitet werden.