5 Lesezeichen | Bücher | Lieblingsbücher | Roman

[Rezension] Heute fängt der Himmel an von Kristin Harmel | Produktplatzierung

24. September 2017
Rezension Heute fängt der Himmel an Kristin Harmel

Auf das neue Buch von Kristin Harmel war ich ganz besonders gespannt. Mit ihren vorherigen Büchern „Solange am Himmel Sterne stehen“ und „Über uns der Himmel“ hat mich die Autorin überrascht und von sich überzeugt. Ihre Bücher haben alle drei eine dramatische und gleichzeitig unheimlich liebevolle Geschichte. „Heute fängt der Himmel an“ ist nun die zweite Geschichte, die sich mit dem zweiten Weltkrieg beschäftigt. Da mir dies auch in „Solange am Himmel Sterne stehen“ so gut gefallen hat, habe ich auch „Heute fängt der Himmel an“ gerade zu verschlungen. Die Geschichte zeigt die Willkür des Schicksals und die Wege einer großen Liebe zu den Zeiten des Hitler-Regimes. Das diese Zeit für immer Spuren hinterlassen wird, erfährt Emily am eigenen Leib.

[Rezension] Heute fängt der Himmel an von Kristin Harmel | Produktplatzierung
   Verlag: blanvalet
   Seiten: 416
   Genre: Roman
   ISBN: 978-3-7341-0289-9
   Preis: 9,99€ 
   Coverrechte liegen beim genannten Verlag

Emily ist an dem Tiefpunkt ihres Lebens angekommen. Sie ist Single, hat gerade ihre Großmutter verloren und nun auch noch ihren Job. Da ihre Mutter schon gestorben ist, als sie noch ein Teenager war und ihr Vater sie früh verlassen hat, steht sie nun quasi alleine da. Zwar ist ihr Vater in ihre Nähe gezogen und sucht den Kontakt zu seiner verlorenen Tochter, doch Emily ist zu verletzt, um ihm zu verzeihen. Als sie eines Tages ein mysteriöses Gemälde zugesendet bekommt, wird sie mit ihrer Familiengeschichte konfrontiert und folgt den Spuren ihrer Großeltern, deren Leben sich während des zweiten Weltkriegs gekreuzt haben.

Der Großteil der Geschichte wird aus Emilys Sicht erzählt. Ihr Leben, ihre Gefühle und ihr Schicksal spielen daher in dieser Geschichte eine große Rolle. Aber auch ihr Großvater hat ein paar Kapitel, in denen sein Leben über die Zeitspanne vom zweiten Weltkrieg bis in die Jetzt-Zeit begleitet wird. Da Emily in der Vergangenheit ihrer Großeltern nach Antworten sucht, sind die Kapitel ihres Großvaters eine tolle Ergänzung der Geschichte. Vor allem seine Kapitel haben mir oft eine Gänsehaut beschert, denn sein Leben war von Hass, Angst und einer Liebe, die nicht sein durfte, bestimmt. Seine Geschichte zeigt auf, wie grausam die Menschheit sein kann und wie verheerend sich das auf die Schicksale auswirken kann.

Emilys Suche nach ihrer Geschichte war emotional und spannend, sodass ich das Buch in kürzester Zeit gelesen habe. Der Schreibstil von Kristin Harmel ist bildreich und transportiert die Gefühle und die Dramatik wie kaum ein anderer Autor. Ich denke „Heute fängt der Himmel an“ ist eine dieser Geschichten, die noch lange nach dem Lesen im Gedächtnis bleiben und deren Inhalte erst einmal sacken müssen. Für mich ist aber auch dieses Buch ein absolutes Highlight, das ich gerne weiterempfehle!

fünf Lesezeichen

Vielen Dank an den blanvalet-Verlag für dieses Rezensionsexemplar!

Das könnte dir auch gefallen
  1. Hallo Meiky,
    wie ich aus deiner Rezension entnehme, ging es dir so wie mir.
    Die Autorin schreibt aber auch – wow……
    Danke für deinen lieben Besuch bei mir.
    Ich verfolge dich dann mal auf FB ☺
    LG Hanne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es freut mich, dass du kommentieren möchtest. Bitte denke daran, dass deine Eingaben gemäß der Datenschutzerklärung verarbeitet werden.