3 Lesezeichen | Bücher | Hörbuch | Roman

[Rezension] Ein ganz neues Leben von Jojo Moyes

26. August 2016

[Rezension] Ein ganz neues Leben von Jojo Moyes


Autor: Jojo Moyes

Titel: Ein ganz neues Leben
Verlag: Wunderlich
Seitenanzahl: 528
Genre: Roman
ISBN: 978-3-8052-5094-8
Preis: 19,95€ 
Coverrechte liegen beim genannten Verlag

Inhalt

[Rezension] Ein ganz neues Leben von Jojo Moyes
Sechs Monate hatten Louisa Clark und Will Traynor zusammen. Ein ganzes halbes Jahr. Und diese sechs Monate haben beide verändert. Lou ist nicht mehr das Mädchen aus der Kleinstadt, das Angst vor seinen eigenen Träumen hat. Aber sie führt auch nicht das unerschrockene Leben, das Will sich für sie gewünscht hat. Denn wie lebt man weiter, wenn man den Menschen verliert, den man am meisten liebt? Eine Welt ohne Will, das ist für Lou immer noch schwer zu ertragen. Ein einsames Apartment, ein trister Job am Flughafen – Lou existiert, aber ein Leben ist das nicht. Bis es eines Tages an der Tür klingelt – und sich eine Verbindung zu Will auftut, von der niemand geahnt hat. Endlich schöpft Lou wieder Hoffnung. Hoffnung auf ein ganz neues Leben.
(Quelle: Rowohlt)

Meine Meinung

[Rezension] Ein ganz neues Leben von Jojo Moyes

Auch wenn mich „Ein ganzes halbes Jahr“ nicht so begeistern konnte wie viele andere, war ich gespannt darauf wie es mir Lou weitergeht. Leider konnte mich aber auch die Weiterführung der Geschichte nicht so recht von Hocker hauen.

Rezension enthält Spoiler zum ersten Teil!Nach dem Tod von Will ist Lou am Boden zerstört. Sie versucht zwar ihr Leben weiterzuleben, aber so wie es mit Will war, will es einfach nicht gelingen. Sie hat einen schrecklichen Job und verliert sich immer wieder in der Trauer um Will. Sie besucht eine Trauer-Gruppe, die ihr helfen soll wieder auf die richtige Bahn zu kommen, aber es sind vor allen Dingen andere Ereignisse, dir ihr helfen wieder zu sich zu finden. Ich hatte mir unter dieser Fortsetzung einen sehr lebensbejahenden Roman vorgestellt, den ich aber nicht wirklich erhalten habe. Lousia war mir in dieser Geschichte nahezu unsympathisch, obwohl ich sie eigentlich mal ganz gerne mochte. Ich fand ihre Handlungen einfach ziemlich oft daneben, sodass das ganze Buch darunter gelitten hat. Auch die neue Verbindung, die sich zu Will auftut, ging mir persönlich leider ziemlich gegen den Strich. Ich kann verstehen warum die Autorin sich dazu entschieden hat, aber mir wäre eine andere Fortsetzung einfach lieber gewesen.
Irgendwie war die Geschichte für mich sehr langweilig und wenig aufregend. Lediglich kurz vor Schluss wurde es mal etwas interessant. Eigentlich hatte ich das Buch angefangen zu lesen, bin dann aber auf das Hörbuch umgestiegen, weil es mir zu öde war und meine Leselust gänzlich verflogen ist. Gegen den Schreibstil von Jojo Moyes gibt es wie immer nichts auszusetzen, aber der Rest war für mich leider wenig überzeugend.

Fazit

[Rezension] Ein ganz neues Leben von Jojo Moyes
Leider eine sehr langweilige und wenig unterhaltsame Fortsetzung!

[Rezension] Ein ganz neues Leben von Jojo Moyes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es freut mich, dass du kommentieren möchtest. Bitte denke daran, dass deine Eingaben gemäß der Datenschutzerklärung verarbeitet werden.