3 Lesezeichen | Bücher | New Adult | Roman | Thriller & Krimis

[Rezension] Deadly ever after von Jennifer L. Armentrout | Produktplatzierung

27. November 2017
Rezension Deadly ever after Jennifer L. Armentrout

Jennifer L. Armentrout veröffentlich in Deutschland gefühlt ein Buch nach dem anderen. Neben ihren Fanatsy-Reihen, wie der Lux-Reihe, ist sie aber vor allem wegen ihrer New Adult-Reihe mit Büchern wie „Wait for you“ oder „Be with me“ bekannt. Mit „Deadly ever after“ versucht sich die Autorin nun an einem Genre-Mix. Ihr neuestes Buch ist ein Thriller mit Erotik-Elementen. Für mich als Thriller-Liebhaber und New-Adult-Fan klang das nach einer tollen Mischung. Auch das Cover und der Titel haben mich total angesprochen. Aus diesem Grund war ich wirklich sehr neugierig auf dieses Buch! Leider hat sich bei mir aber relativ schnell Ernüchterung eingestellt.

[Rezension] Deadly ever after von Jennifer L. Armentrout | Produktplatzierung
   Verlag: Piper
   Seiten: 416
   Genre: Sexy Crime
   ISBN: 978-3-492-31173-1
   Preis: 10,00€ 
   Coverrechte liegen beim genannten Verlag

 

Vor zehn Jahren entkam Sasha einem gefürchteten Serienkiller, der seine Opfer zu seinen Bräuten gemacht und sie auf grausame Weise verstümmelt hat. Um mit diesem Trauma leben zu können, verlässt sie ihre Heimat und versucht einen Neuanfang. Auch zu ihren Freunden bricht sie den Kontakt ab. Nur ihre beste Freundin und ihre Mutter wissen, wo sie sich aufhält. Nach zehn Jahren kehrt sie nun zurück, um ihre alleinstehende Mutter in deren Pension zu unterstützen. Doch schon kurz vor ihrem Eintreffen wird erneut eine Frau vermisst. Ihre Leiche wird genau dort gefunden, wo auch der Bräutigam seine Opfer abgelegt hat. Der Bräutigam ist bei Sashas Flucht gestorben. Ist ein Nachahmungstäter am Werk oder ist das nur ein Zufall?

Sasha findet schnell wieder Kontakt in ihrer alten Heimat. Ihre beste Freundin wohnt nach wie vor dort und auch ihre alte Liebe Cole hat nur auf sie gewartet. Schon nach ihrem ersten Treffen ist Sasha klar, dass ihre Gefühle für Cole nie nachgelassen haben und sie kommen sich schnell näher. Mir persönlich ging gerade das viel zu schnell. Ich hatte noch gar nicht so richtig in die Geschichte gefunden und schon ging es bei den beiden heiß her. Aber allgemein hat mich der Sexy-Aspekt von „Deadly ever after“ leider so gar nicht angesprochen. Auch wenn mich die Mischung der Genres sehr neugierig gemacht hatte, kam für mich im Mix beides viel zu kurz.

Der Crime-Teil der Geschichte ist leider genauso wenig überzeugend. Thriller-Leser dürften vom Verlauf und Ausgang der Geschichte wenig überrascht sein. Zwar war das Buch an sich spannend geschrieben und man hat durchaus mehrere „Verdächtige“, aber letztendlich war das alles zu sehr Durchschnitt. Mir hat es gefehlt eine Beziehung zu den Charakteren aufbauen zu können. Gerade weil Sashas Geschichte schon zehn Jahre her ist, sind die Emotionen reduziert und die Beziehungen zwischen den Charakteren einfach schon vorhanden. Mir hat da einfach etwas Neues und Innovatives gefehlt. Insgesamt konnte mich das Buch daher leider nicht ganz überzeugen. Es war ein nettes Buch für zwischendurch, dem einfach die Besonderheiten gefehlt haben.

drei Lesezeichen

Vielen Dank an Piper und netgally für dieses Rezensionsexemplar!

Das könnte dir auch gefallen
  1. Liebe Meiky,

    eine sehr schöne Rezension. Ich habe das Buch schon gelesen und sehe es sehr ähnlich wie du. Das Buch war insgesamt gut, jedoch fehlt einfach das gewisse Highlight. Die Mischung aus Crime und Erotik klang so gut und dann ist es doch irgendwie nichts halbes nichts ganzes. Beide Elemente sind da, jedoch nicht richtig ausgereift.

    Liebe Grüße
    Jenny

    1. Hallo Jenny,

      ja, leider ist die Mischung nicht so richtig gelungen. Für Leser, die sonst keine Thriller lesen, ist es aber vielleicht ein guter Einstieg. Es gibt ja durchaus begeisterte Stimmen 🙂

      Liebe Grüße
      Meiky

      1. Liebe Meiky,

        jaa das stimmt. Ich glaube, dass gerade die, die eher wenig Thriller lesen, schon begeistert von dem Buch sind. Aber es ist halt Jennifer L. Armentrout und ich liebe und genieße ihre Bücher 🙂

        Liebe Grüße
        Jenny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.