2 Lesezeichen | Bücher | Frauenliteratur | Roman

[Rezension] Das Lächeln der Sterne von Nicholas Sparks

27. Februar 2015

[Rezension] Das Lächeln der Sterne von Nicholas Sparks


Autor: Nicholas Sparks

Titel: Das Lächeln der Sterne
Verlag: Heyne
Seitenanzahl: 256
Genre: Roman
ISBN: 978-3-453-50374-8
Preis: 7,95€
Coverrechte liegen beim oben genannten Verlag

Inhalt

[Rezension] Das Lächeln der Sterne von Nicholas Sparks
Seit dem Tod ihres Mannes hat Amanda jeden Lebenswillen verloren und kann auch ihre beiden kleinen Söhne nicht mehr versorgen. Ihre Mutter Adrienne will Amanda Mut machen und beschließt, ihr ein Stück ihrer eigenen Vergangenheit anzuvertrauen, ein Geheimnis, das sie bis jetzt in ihrem Herzen verschlossen gehalten hatte.

 

Meine Meinung

[Rezension] Das Lächeln der Sterne von Nicholas Sparks
Ich denke, es ist jetzt offiziell: Nicholas Sparks und ich liegen definitiv nicht auf einer Wellenlänge! Ich habe immer gedacht, wenn alle seine Bücher verfilmt werden, müssen ja auch die Bücher gut sein, aber da habe ich mich wohl getäuscht. Allein der Trailer zum Film „Das Lächeln der Sterne“ hat mir klar gemacht, dass für den Film einiges dazu gedichtet wurde. Zum Glück habe ich nur noch ein Buch von ihm hier rumstehen, denn nachdem mich auch „Das Lächeln der Sterne“ absolut nicht fesseln konnte, gebe ich den Autor wohl lieber auf!
„Das Lächeln der Sterne“ behandelt zwar viele schmerzhafte Themen, wie das Verlassenwerden oder den Tod des Ehepartners zu erleben, aber damit ist die Dramatik auch schon am Anfang des Buches verpufft. Adrienne versucht ihrer Tochter nach dem Tod ihres Mannes zwar wieder Mut zu machen und erzählt eine (womöglich) ergreifende Geschichte aus ihrem Leben, die ihr nach einem großen Verlust wieder Mut gemacht hat, aber leider ist der Verlauf und Ausgang dieser Geschichte mehr als vorhersehbar. Die Liebe und Romantik kam mir in dieser Geschichte absolut zu kurz, was aber durchaus auch an der Kürze des Buches liegen kann.
An die Satzformationen und den Schreibstil musste ich mich die ersten Seiten auch wirklich gewöhnen und ich erinnere mich, dass das auch im letzten Buch (Wie ein einziger Tag) so gewesen ist. Zum Glück haben die Bücher von Nicholas Sparks nicht so viele Seiten und man kann sich trotzdem schnell durchquälen. Aber auch vom Schreibstil abgesehen, hat diesem Buch einiges gefehlt. Nach dem Zuklappen des Buches hatte ich eher ein sehr unbefriedigendes Gefühl und das sollte wirklich kein Buch der Welt hinterlassen!

Fazit

[Rezension] Das Lächeln der Sterne von Nicholas Sparks
Ein Buch, das nur so vor sich her plätschert und keine Überraschungen bereithält!

[Rezension] Das Lächeln der Sterne von Nicholas Sparks

 

  1. Ich muss sagen, dass ich die Bücher nie gelesen hatte, aber die Filme sind auch nicht gerade schön. Man sagt ja, dass Filme in der Regel schlechter sind als die Bücher (vermutlich auch wegen der mangelnden Mühe beim umsetzen). Da frage ich mich, wie viel besser kann ein Buch da sein? Minimal würde ich raten.

  2. Ich muss sagen, dass ich bei den Sparks Filmen nie danach noch die Bücher gelesen habe, weil ich sowas schon erahnt hatte. Jetzt habe ich aber vor einiger Zeit "Kein Ort ohne dich" von ihm gelesen und fand das Buch echt atemberaubend schön. Nun habe ich gesehen, dass dieses Buch verfilmt wird und im bereits veröffentlichten Trailer gab es einige Änderungen an der Story. Wenn mir das im Trailer schon auffällt, will ich nicht wissen, wie sehr sie die Story für den Film geändert haben. Echt schade.

  3. Ja, ich weiß auch nicht, was mit mir nicht stimmt 😀 Ich lese immer sooo gute Rezensionen.. Aber vielleicht muss ich einfach akzeptieren, dass es nicht meins ist 🙂

  4. Den Film dazu habe ich leider (oder Gott sei Dank) nicht gesehen, daher kann ich das schlecht einschätzen, aber nach dem Trailer (und diesem Buch als Grundlage) werde ich mir das auch nicht antun 😀

  5. Ja, wenn der Trailer schon so viel Änderung preisgibt, ist man vom Film dann sicher enttäuscht. Zumindest wäre ich das, wenn ich das Buch so schön fand 🙂 Keine Ahnung, warum man, wenn man ein Buch verfilmt immer so viel verändern oder dazupacken muss..

  6. Nicht genug Thriller dabei, was? 😀 Ich habe die Bücher eigentlich auch nur, weil ich mal 14 Bücher für 14€ angeboten bekommen habe und da drei von ihm dabei waren. Mich hatte der Autor mal interessiert, aber sicher hat er auch bessere Bücher, als die, die ich da in der Sammlung hatte.. Das eine schaffe ich auch noch irgendwann.. immerhin gehen die schnell zu lesen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es freut mich, dass du kommentieren möchtest. Bitte denke daran, dass deine Eingaben gemäß der Datenschutzerklärung verarbeitet werden.