5 Lesezeichen | Bücher | Fantasy | Jugendbuch

[Rezension] Das grauenvolle Grab von Jonathan Stroud | Produktplatzierung

16. Dezember 2017
Rezension Lockwood Das graunevolle Grab Jonathan Stroud

Wer meinem Blog schon länger folgt, der weiß, dass ich seit dem ersten Buch ein riesen Fan der Reihe um Lockwood & co bin. Auch wenn ich nicht der größte Fantasy-Fan bin, liebe ich Geschichten mit Geistern – so ist zum Beispiel auch „Die Schatten von London“ eines meiner liebsten Bücher aus diesem Bereich! Lockwood & co muss man aber auch einfach lieben <3 Neben der tollen Atmosphäre, die die Bücher schaffen, und den wunderschönen Covern, besticht die Reihe nämlich auch durch unterhaltsame Charaktere und viel Humor. Wenn ich ein Lockwood-Buch aufschlage, werde ich in einer Welt willkommen geheißen, die mich einfach einsaugt. Mit wahnsinniger Vorfreude und einer kleinen Portion Trauer, habe ich nun auch das Finale dieser für mich einzigartigen Reihe gewartet. Natürlich bin ich in das Geister-London eingetaucht sobald das Paket durch die Haustür gekommen ist. Auch „Das grauenvolle Grab“ hat mich wieder begeistert und war für mich ein würdiger Abschluss. Wenn ihr noch mehr Geister-Geschichten aus diesem Bereich habt, lasst mir gerne eure Empfehlungen da!

[Rezension] Das grauenvolle Grab von Jonathan Stroud | Produktplatzierung
   Verlag: cbj
   Seiten: 512
   Genre: Jugendbuch/Fantasy
   ISBN: 978-3-570-17462-3
   Preis: 19,99€ 
   Coverrechte liegen beim genannten Verlag

 

Nachdem der vierte Teil „Das flammende Phantom“ mein absolutes Highlight dieser Reihe war, war ich umso gespannter auf das Finale. Ich hatte wirklich große Erwartungen und auch ein bisschen die Befürchtung, dass kein Autor diese jemals erfüllen kann. Trotzdem hat Jonathan Stroud mich mit „Das grauenvolle Grab“ wieder vollkommen in seinen Bann gezogen. Das sympatische Team um Lockwood, Lucy und George hat auch nach ihren erschreckenden Entdeckungen aus dem letzten Teil noch allerhand zu tun. Neben ihren eigenen Nachforschungen und Aufklärungen, muss natürlich London weiterhin von den todbringenden Geistern befreit werden.

Auch der letzte Teil steht den anderen in Witz, Charme und Humor in keiner Weise nach. Lockwood & co sind einfach eine unvergleichlich unterhaltsame Truppe! Aber trotzdem ist im großen Finale nicht alles so eitel Sonnenschein. Natürlich gilt es die Ursache für die Geisterseuche aufzudecken und den Endgegner zu besiegen. Für mich war diese letzte Reise wieder einmal unglaublich spannend. Ich bin quasi mit Lockwood, Lucy und George durch die Dunkelheit gewandert und habe staunend beobachtet wie sie sich den Gefahren stellen. Jonathan Stroud schafft es wie selten ein Autor mich dermaßen in die Atmosphäre des Buches zu ziehen. Für mich ist es wie einen Film zu gucken während ich die Bücher lese, weil ich mir alle Orte so genau vorstellen kann. „Das grauenvolle Grab“ war die perfekte Mischung zwischen Grusel, Humor und Erleuchtung, denn der Leser erfährt endlich alles über Lockwoods Vergangenheit.

Ich finde es richtig schade die Charaktere nun zurücklassen zu müssen. Vor allem der sprechende Schädel ist mir in diesem Buch unglaublich ans Herz gewachsen. Alles in allem ist das Finale ein würdiges Ende der Reihe und fesselt den Leser noch einmal mit einer ordentlichen Portion Spannung! Die ganze Reihe gehört für mich in die Kategorie „Bücher, die ich sofort durchlesen möchte, und am Ende traurig bin, dass ich sie viel zu schnell gelesen habe“. Ich werde Lockwood & co so schnell nicht vergessen und sicherlich das eine oder andere mal von neuem in die Geschichte eintauchen!

fünf Lesezeichen

1) Lockwood & Co. – Die Seufzende Wendeltreppe
2) Lockwood & Co. – Der Wispernde Schädel
3) Lockwood & Co. – Die Raunende Maske
4) Lockwood & Co. – Das Flammende Phantom
5) Lockwood & Co. – Das Grauenvolle Grab

Vielen Dank an den cbj-Verlag für dieses Rezensionsexemplar!

  1. Liebe Meiky,

    auch eine wunderbare Rezi. Ich bin ebenfalls großer Fan von Geistergeschichten und habe auch „Die Schatten von London“ gern gelesen.
    In dieser Richtung kann ich dir z.B. empfehlen: die Sunshine-Girl-Reihe von Paige McKenzie, „Seelenlos – Fluch der Rauhnächte“ von Janine Wilk, Die „Elemente der Schattenwelt“-Reihe von Laura Kneidl (besonders Teil 2), „Nachts kommen die Geister“ von Michelle Harrison, „Weltenweber“ von Michael Jensen (gemixt mit Fantasy) und die „Ghost Trapper“ Reihe von JL.Bryan (nur auf Englisch). Vielleicht findest du ja ein paar Anregungen.

    Liebe Grüße von Conny

    1. Hallo Conny 🙂

      oh wow! Vielen Dank für die ganzen Tipps! Die werde ich mir auf jeden Fall alle mal genau ansehen. Scheinbar scheinen wir da ja einen gemeinsamen Geschmack zu haben 😀

      Liebe Grüße
      Meiky

  2. Hey Meiky,

    eine wirklich tolle Rezi <3 Die Reihe steht schon so lange auf meiner Wunschliste. Ich sollte sie mir unbedingt endlich mal holen. Du hast mich echt sehr neugierig gemacht 🙂

    Liebe Grüße

    Sunny

    1. Hallo Sunny 🙂

      ich kann dir die Reihe wirklich nur ans Herz legen! Ich habe jedes einzelne Buch geliebt <3 Für mich ist die ganze ein einziges Highlight! Ich wünsche dir schon jetzt viel Freude, wenn du sie für dich entdeckst!

      Liebe Grüße
      Meiky

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es freut mich, dass du kommentieren möchtest. Bitte denke daran, dass deine Eingaben gemäß der Datenschutzerklärung verarbeitet werden.