4 Lesezeichen | Thriller & Krimis

Nemesis von Jilliane Hoffman | Rezension | Werbung

15. März 2020

Auf neue Bücher von Jilliane Hoffman warte ich immer sehnsüchtig! Ich habe mich bereits mit „Cupido“ in ihre Schreibweise, ihre Charaktere und ihre Art Thriller zu schreiben verliebt. Bisher habe ich alle ihre Bücher gelesen. Mit „Nemesis“ kam nun ein neuer Teil der Reihe um C.J. Townsend heraus, denn ich natürlich auch gleich verschlingen musste! Aber auch abseits der C.J. Townsend-Reihe schreibt Jilliane Hoffman spannende Bücher. Beispielweise hat sie mich mit „Der Mädchenfänger“ oder „Insomnia“ auch sehr begeistert! Sogar für ein kurzes Interview konnte ich Jilliane Hoffman schon gewinnen und muss sagen, sie ist einfach eine unglaublich sympathische Frau! Nach langer Zeit hat sie nun die C.J. Townsend-Reihe fortgesetzt und ich war wirklich gespannt auf diese neue Geschichte.

Nemesis von Jilliane Hoffman | Rezension | Werbung
   Verlag: Wunderlich
   Seiten: 528
   Genre: Thriller
   ISBN: 3805250726
   Preis: 22,95€ 
   Coverrechte liegen beim genannten Verlag

Es ist einige Jahre her, dass C.J. auf der Jagd nach dem Serienkiller Bill Bentling war. In den Büchern „Cupido“, „Morpheus“ und „Argus“ konnten die Leser die spannende und erschütternde Geschichte von C.J. mitverfolgen. Schon im dritten Teil der Reihe spielte ein Snuff-Club eine große Rolle, doch komplett aufgelöst war diese Geschichte nicht. Daher gehen die Ermittlungen auch im vierten Band in diese Richtung weiter.

Eine kopflose Frauenleiche wird auf einer Mülldeponie gefunden. Niemand weiß, um wen es sich dabei handelt. Den einzigen Hinweis, den die Polizei hat, ist ein Brandzeichen an der Leiche. Doch ausgerechnet dieses Zeichen weist auf den Snuff-Club hin, in dem schon Bill Bantling seine Finger hatte. Bald darauf verschwindet eine andere junge Frau aus ihrem Urlaub in Florida und den Ermittlern ist klar, dass der Snuff-Club erneut seine Tore geöffnet hat. Was jedoch niemand außer C.J. weiß ist, wer die Mitglieder dieses brutalen, geheimen Clubs sind. Auch C.J. behält die Liste für sich. Die Justiz würde den Snuff-Mitgliedern niemals ihre gerechte Strafe zuteil werden lassen, denn es ist nicht illegal jemandem beim Morden zuzusehen. Mit der Liste erwacht etwas in C.J. – Nemesis, die Rachegöttin. Die Liste ist voller berühmter und einflussreicher Menschen, daher muss C.J. bei ihrer Rachetour sehr vorsichtig sein, denn erwischen lassen darf sie sich nicht.

Die Geschichte um den Snuff-Club war auch dieses Mal wieder beängstigend und grausam brutal. Jilliane Hoffman hat ein Talent dafür Szenen von Entführungen und Überfällen so eindrucksvoll zu schildern, dass einen das Kopfkino kaum eine Wahl lässt als die Szene Bild für Bild im Kopf zu haben. Allerdings schreibt die Autorin nicht so blutig, wie andere Thriller-Autoren das tun. Nemesis ist eine Geschichte, die spannend und mitreißend ist. Auch die persönliche Seite der Hauptfigur spielt eine große Rolle. Allerdings sind viele Teile des Buches Wiederholungen aus den Vorgängern. Nach einer langen Pause ist dies alles andere als schlecht, aber hätte ich die anderen Bücher kurz zuvor gelesen, hätte mich das, glaube ich, sehr gestört. Auch fand ich die Geschichte der Nemesis leider nicht komplett überzeugend. An dieser Stelle hätte es für mich etwas spannender und realistische gestaltet sein können. Trotzdem habe ich es geliebt zurück in der Welt von C.J. und ihren Kollegen zu sein. Wem die vorherigen Bände gefallen haben, der kommt auch hier wieder auf seine Kosten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es freut mich, dass du kommentieren möchtest. Bitte denke daran, dass deine Eingaben gemäß der Datenschutzerklärung verarbeitet werden.