Mein Monat

Mein Lesemonat Juli 2018 – Sommerurlaub & Strandlektüre

27. August 2018
Lesemonat Juli 2018 Sommerbücher

Vermutlich gab es unter euch nicht einen, der sich über einen regnerischen Sommer beklagen kann. Ich muss sagen, ich bin froh, dass ich im Juli ein bisschen an den Strand flüchten konnte und so die größte Hitze mit viel Abkühlung verbinden konnte. An sich bin ich ja nicht gerade ein Fan von so viel Sonne und Hitze – aber am Strand konnte man es echt gut aushalten. Ich war übrigens in Scharbeutz an der Ostsee. Wundervoller Sandstrand und wenig Quallen! Für mich war es einfach perfekt! Nur zu gerne würde ich wieder zurück. Dadurch, dass ich frei hatte, konnte ich im Juli aber auch einige Bücher lesen. Dementsprechend gibt es heute mal wieder einen größeren Lesemonat Juli 2018.

Der Juli steckte für mich voll mit tollen Geschichten! Ich habe wirklich keinen einzigen Fehlgriff gehabt und war eigentlich durchweg begeistert von meinen Büchern. Eigentlich hatte ich erwartet, dass ich bei dem Wetter mehr auf leichte Liebesgeschichten stehen würde, aber ich wurde eines Besseren belehrt. Plötzlich habe ich wieder totale Thriller-Lust. Zum Glück habe ich da ja immer noch eine große Auswahl. Wie auch letztes Mal gibt es wieder zu jedem Buch eine klitzekleine Kurzmeinung. Meine Rezensionen sind außerdem verlinkt. Nun aber erstmal mein Lesemonat Juli 2018.


Statistik:
gelesene Bücher: 8
davon eBooks: 1
davon Hörbücher: 1
Seiten insgesamt: 3228
Seiten pro Tag: 104
Anzahl gelesener Bücher 2018: 50
Neuzugänge in 2018: 33
SuB: 182


fünf Lesezeichen

Blutige Stille von Linda Castillo
Das zweite Buch der Reihe um die Ermittlerin Kate Burkholder und die Amischen hat mich wirklich begeistert. Nachdem mich der erste Teil nicht komplett mitgerissen hatte, freue ich mich jetzt umso mehr auf die Reihe! Wer es blutig mag und sich gerne mit anderen Religonen auseinandersetzt, ist hier genau richtig!

Der Vollstrecker von Chris Carter
Schon lange habe ich ein Buch nicht mehr so schnell weggelesen. Es war spannend, überraschend und einfach fesselnd. Ich werde definitiv den nächsten Teil der Reihe ganz schnell beginnen. Ich bin gespannt, ob dieser dann mit dem Vollstrecker mithalten kann.

vier Lesezeichen

Hochzeitsstrudel und Zwetschgenglück von Angelika Schwarzhuber
Irgendwie hatte ich bei diesem Buch die ganze Zeit das Gefühl, dass ich die Geschichte schon kenne. Aber trotzdem hat die Autorin auch hier wieder eine tolle Liebesgeschichte kreiert.

New York Diaries – Zoe von Carrie Price
Die New York Diaries habe ich alle total gerne gelesen. Aber mit „Sarah“ konnte einfach keiner mithalten. Auch dies war wieder eine tolle Liebesgeschichte, aber ich hatte mir insgesamt mehr erhofft.

Der Schmetterlingsjunge von Max Bentow
Auf das neue Buch von Max Bentow habe ich mich total gefreut. Endlich ein neuer Teil mit Trojan! Auch dieser Teil der Reihe hat sich wieder super schnell lesen lassen und war spannend gestaltet!

Das Känguru-Manifest von Marc-Uwe Klinge
Auch der zweite Teil der Känguru-Chroniken hat mich wieder gut gefallen. Es gab wirklich lustige Stellen und eher abgedrehte Stellen, aber insgesamt unterhält es mich gut. Den dritten Teil habe ich auch schon begonnen.

Muss des denn gleich für immer sein? von Sophie Kinsella
Auch auf das neue Buch von Sophie Kinsella habe ich mich wirklich sehr gefreut. Leider war es aber einfach nicht meine Geschichte. Mir hat ihr typischer Humor gefehlt. Aber sie wird mich sicherlich mit ihrem nächsten Buch wieder begeistern!

Woman in Cabin 10 von Ruth Ware
Das Buch wollte ich schon sooooo lange lesen! Ich bin wirklich froh, dass es mich nicht an Passagier 23 erinnert hat. Insgesamt war es spannend und auch wirklich schnell wegzulesen, aber für mich auch nicht zu 100% überzeugend.

Angefangen:
Die Känguru-Offenbarung von Marc-Uwe Kling
Das Grab im Wald von Harlan Coben


Mein Monatshighlight aus Juli 2018

Rezension Der Vollstrecker von Chris Carter

 


Momentanes Jahres-Ranking 2018

  1. Wenn’s einfach wär, würd’s jeder machen von Petra Hülsmann
  2. Einfach unvergesslich von Rowan Coleman
  3. Sycthe – die Hüter des Todes von Neil Shusterman
  4. Der Vollstrecker von Chris Carter
  5. Selection von Kiera Cass
  6. Ein Bild von dir von Jojo Moyes
  7. Barfuß im Sommerregen von Angelika Schwarzhuber
  8. Blutige Stille von Linda Castillo
  9. Der Erwählte von Kiera Cass
  10. Blutzeuge von Tess Gerritsen

Leider ist mein SuB im Juli auch wieder um einiges gestiegen. Die Bibliothek in Scharbeutz hatte einen Ausverkauf von Büchern und unterwegs habe ich mich von Tauschschränken verführen lassen. Ich fand es allerdings erstaunlich, dass es tatsächlich gute Bücher dort gab. In unseren Tauschschränken stehen hauptsächlich alte Bücher, die niemand wegschmeißen wollte, die aber alles verstopfen.. Sind eure Tauschschränke da auch besser ausgestattet?

Kennt ihr schon eines dieser Bücher?
Welches war euer bisheriges Highlight in 2018?

Das könnte dir auch gefallen
  1. Hallo Meiky,
    „Woman in Cabin 10“ habe ich auch gelesen und fand es okay, aber kein wirkliches Highlight. Wir haben in der Stadt eine Büchertelefonzelle, doch dort sind auch nur alte Bücher drin – außer neulich, als ich ihn mal mit ein paar neueren Exemplaren aufgemöbelt habe.
    Gerade habe ich ein neues Buch beendet, das ich mit zu meinen diesjährigen Favoriten zähle „Die letzte Terroristin“ von André Georgi.
    Liebe Grüße
    Alke

    1. Hallo Alke,

      die letzte Terroristin sagt mir gar nichts. Muss ich mir wohl mal anschauen.
      Ich finde es echt schade, dass so viele alte Bücher drin sind.. Das System würde mit neuen Büchern bestimmt viel besser funktionieren.

      Liebe Grüße
      Meiky

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es freut mich, dass du kommentieren möchtest. Bitte denke daran, dass deine Eingaben gemäß der Datenschutzerklärung verarbeitet werden.