Reisen

Mein Besuch auf der Leipziger Buchmesse 2016

20. März 2016

Schon die letzten Tage vor der Messeeröffnung lag ich flach und ein Messebesuch stand für mich erstmal in den Sternen. Obwohl es mir auch am Mittwoch nicht besser ging, haben wir uns nach Halle aufgemacht. Dort konnten wir glücklicherweise bei Familienangehörigen übernachten und uns so die Hotelsuche im Vorfeld sparen. Aus Halle ist es dann ja nur noch ein Katzensprung bis nach Leipzig. Und wenn man schon so nah dran ist, will man natürlich auch hin, weshalb ich – sehr dekorativ – mit einer leuchtend roten Nase über die Messe gelaufen bin.

Mein Besuch auf der Leipziger Buchmesse 2016Donnerstag
Für mich sollte die Messe am Donnerstag losgehen. Aus Krankheitsgründen wären wir fast gar nicht losgefahren, da wir aber ja quasi nebenan waren, wäre es zu schade gewesen es nicht wenigstens zu versuchen. Also haben wir die Lesungen für Donnerstag gestrichen und sind ganz entspannt durch zwei der Hallen geschlendert. Unter anderem sind wir an der Fitzek-Box vorbeigekommen, aber zu der Vorführung standen mir einfach zu viele Leute an. Falls also jemand von euch da war, es würde mich echt interessieren, was es dort zu sehen gab! Ansonsten waren wir noch beim Lovelybookstreffen und dort habe ich die Nine – den Team-Human-Kapitän – getroffen. Es war wirklich schön sie mal persönlich kennen zu lernen! Die liebe Nine ist eine ganz Sympathische 🙂 Mein Besuch auf der Leipziger Buchmesse 2016Freitag
Am Freitagmorgen ging es mir schon besser und deshalb haben wir uns gleich morgens zum Bahnhof aufgemacht. Der Zug war natürlich bis auf den letzten Zentimeter voll, obwohl ich das in Halle nicht wirklich erwartet hatte. Aber gerade Schulklassen brauchen natürlich einiges an Platz.Nachdem wir erst wieder etwas durch die Hallen gestreift sind, haben wir uns einen Vortrag zum Thema „Ein Buch schreiben – Verlagslektoren geben Rat“ angehört. Ich war einfach mal gespannt ein Buch aus einem professionellerem Blickwinkel zu betrachten. Uns wurden dort die verschiedenen Konflikte eines Protagonisten und das Potential dahinter berichtet. Ich fand den Vortrag wirklich sehr interessant und hätte noch viel länger lauschen können. Danach waren wir für wenige Sekunden auf dem inoffiziellen Bloggertreffen, aber mir war es dort einfach zu voll. Deshalb haben wir uns eine weitere Halle angesehen. Dort habe ich viele tolle Autoren gefunden und natürlich auch ein paar  Bilder mitgebracht!

Mein Besuch auf der Leipziger Buchmesse 2016
Oben links – Adriana Popescu; Oben rechts – Anne Freytag
Unten links – Dora Heldt; Unten rechts – Kai Meyer

Danach habe wir Nine und ihren Freund wieder getroffen und haben uns zusammen die Lesung von Krystyna Kuhn zu ihrem Buch Monday Club angehört. Anschließend haben wir uns eine Fragestunde von und mit Peter V. Brett angehört. Weil es dort aber so spannend war, haben wir den Anfang der Lesung von Eric Berg mit Schattenbucht verpasst. Leider haben wir den Einstieg in die Geschichte nicht mehr gefunden und haben uns deshalb direkt zum Blog n Talk, dem Bloggertreffen von Randomhouse, aufgemacht. Das war für mich der Abschluss der Messe und auch gleichzeitig das Highlight. Dort konnte ich Bettina Belitz und das Autorenpaar Ule Hansen kennenlernen und mit meinen Fragen löchern. Die Antworten dazu gibt s dann in den nächsten Tagen 😉
Mein Besuch auf der Leipziger Buchmesse 2016Oben – Krystyna KuhnUnten links – Peter V. Brett; Unten rechts – Eric Berg

Nach diesen beiden Tagen war die Messe für mich auch schon wieder vorbei. Für die einzelnen Stände haben zwei Tage locker ausgereicht. Nur habe ich leider ledigich einer Lesung lauschen dürfen, da hätte ich mir echt mehr gewünscht. Bei meinem nächsten Messebesuch bin ich hoffentlich dann fit genug, um das ganze Programm durchzustehen! Es waren auf jeden Fall zwei sehr schöne und ereignisreiche Tage und ich werde gerne ein anderes Mal wieder kommen!

Was war eurer Messehighlight?Welche Autoren habt ihr getroffen?Wie viele Bücher habt ihr mit nach Hause genommen?

Das könnte dir auch gefallen
  1. Hey,
    oje ich hoffe dir geht es jetzt bald wirklich besser und du hast dir nicht irgendwas Neues auf der Messe eingefangen. Es heißt ja immer, dass nach der Messe oft noch eine Art "Messevirus" ausbricht…

    Die Leipziger Buchmesse hat bei mir bisher noch keinen festen Platz im Terminkalender. Ich fahre lieber nach Frankfurt, weil das auch einfach näher ist :-).

    viele Grüße
    Emma

  2. Hey! Ich bin soooo neidisch – durch meine ganzen Auslandsaufenthalte für's Studium war ich einfach noch nie bei einer Buchmesse und ich würde so gerne mal! Was natürlich nicht heißen soll, dass ich mein Leben im Ausland dafür aufgeben würde, aber trotzdem…#livingabroadproblems 😀

    Liebe Grüße,
    Alex

  3. Huhu 🙂
    Wir haben uns zwar nicht auf der LBM getroffen, aber in der Bloggerlounch sind mir deine Visitenkarten aufgefallen, weil du den gleichen Namen und fast den gleichen Spitznamen (bei mir: Meiki)hast, wie ich ^^
    Jedenfalls wollte ich mal "Hallo" sagen und vorbei schauen, und bin gleich mal als Leserin da geblieben 😉
    Vielleicht magst du ja bei mir auch mal vorbeischauen?

    Liebe Grüße,
    Mareike/Meiki von meinelesechallenges.blogspot.de

  4. "Team-Human-Kapitän", höhö. 😀 Ich hab mich super gefreut, dich zu treffen! Hat mir echt Spaß gemacht, mit dir und deinem Freund zusammen über die Messe zu ziehen. 😉 Wir beiden kranken Hühner. xD

    Nine <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es freut mich, dass du kommentieren möchtest. Bitte denke daran, dass deine Eingaben gemäß der Datenschutzerklärung verarbeitet werden.