Food | Herbst | Kuchen | Süßes

[leicht und raffiniert] leckere Apfelteilchen

12. September 2017
Leckere Apfelteilchen

Mit Äpfel kann man wirklich eine ganze Menge anfangen. Von Kompott, Apple Crumble bis hin zu leckeren Kuchen. Äpfel sind für mich die perfekten Opfer, um Kuchen zu machen. Im letzten Jahr habe ich aus den Gartenäpfeln eine riesige Menge Bratapfelschnaps gemacht. Das kann ich euch auch dringend empfehlen! Dieses Jahr wollte ich allerdings etwas anderes ausprobieren – immer das selbe wäre ja auch irgendwann langweilig! Aus diesem Grund sind in meiner Küche kleine Apfelteilchen entstanden, die perfekt zum Kaffeetrinken passen oder auch einfach so zwischendurch genascht werden können. Alles, was man dazu braucht, hat man eigentlich schon zu Hause. Okay, außer die Hefe vielleicht. Trotzdem ist das Rezept sehr einfach und wenig aufwändig und das, obwohl das Ergebnis so süß aussieht und lecker schmeckt. Bei meinen Verkostern sind die Apfelteilchen auf jeden Fall super angekommen! Für alle, die ihre Pflaumenernte erst noch abarbeiten wollen, kann ich diesen leckeren und saftigen Pflaumenkuchen empfehlen! Auch für einen Birnenkuchen habe ich schon ein leckeres Rezept mit euch geteilt.

Leckere Apfelteilchen

Zutaten für leckere Apfelteilchen:

  • 500g Mehl
  • 200ml Milch
  • 1 Ei
  • 80g Zucker
  • 2 Päckchen Vanillin-Zucker
  • 80g Margarine
  • 1 Würfel Hefe oder 1 Päckchen Trockenhefe
  • etwas lauwarmes Wasser
  • 2 große oder 4 kleine Äpfel
  • ca. 3 EL Zucker-Zimt-Mischung
  • etwas Margarine zum Bestreichen

Zubereitung:

Die Hefe mit dem lauwarmen Wasser, etwas Mehl und etwas Zucker zu einem Vorteig verrühren. Das Ganze anschließend bei 50°C im Backofen gären lassen. Wenn die Hefe sprudelt, kann die Masse weiterverarbeitet werden. Im Anschluss das restliche Mehl, den Zucker, Vanillin-Zucker, das Ei, die Margarine und die Milch zu dem Vorteig zufügen. Alles ordentlich verkneten, bis eine feste Masse entsteht. Dann muss der Hefeteig erneut gehen. Hierzu kommt er zurück in den 50°C heißen Ofen. In der Zwischenzeit die Äpfel schälen, entkernen und in feine Würfel schneiden. Wenn sich der Teig deutlich vergrößert hat, den Teig nochmals durchkneten und zu einem großen Rechteck ausrollen. Den Teig mit etwas Margarine bestreichen und die Zimt-Zucker-Mischung darüber streuen. Im Anschluss die Apfelwürfel gleichmäßig über den Teig verteilen.

Nun wird das untere Drittel des Teiges eingeklappt. Im Anschluss wird das obere Drittel eingeklappt, sodass sich die Teigschichten etwas überlappen. Alles etwas festdrücken und längliche Streifen aus dem Teig schneiden. Um die Form zu erreichen, das eine Ende des Teiges eindrehen und um das andere Ende schlingen – so als wolltet ihr einen Knoten machen. Es werden Apfelstückchen dabei herausfallen. Diese können einfach auf die Teilchen gelegt werden. Die Apfelteilchen kommen dann für ca. 20 Minuten bei 200°C in den Ofen. Abschließend können sie mit Zuckerguss oder Puderzucker bestreut werden.

Viel Spaß beim Nachmachen!

saftige Apfelteilchen

Das könnte dir auch gefallen
  1. Hey Meiky,

    hach das schaut so gut aus – und ich wollte eh mal wieder mit Hefeteig arbeiten. 🙂
    Leider sind bei meinen Eltern im Garten diesmal kaum Äpfel am Baum. 🙁

    Alles Liebe,
    Anna

    1. Hallo Anna,

      ja, so viele Äpfel sind es bei uns leider auch nicht geworden. Allgemein dieses Jahr eher eine magere Ausbeute :/
      Hoffentlich ist das nächstes Jahr wieder mehr!

      Liebe Grüße
      Meiky

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.