Küche & Genuss | Pralinen | Süßes | Weihnachten

Lebkuchen-Nougat-Pralinen – ein einfacher Weg zu leckeren Pralinen

5. Januar 2019
Lebkuchen-Nougat-Pralinen Rezept

Weihnachten ist zwar schon vorbei, aber ich möchte trotzdem unbedingt noch ein Rezept mit euch teilen. Vielleicht inspiriert es euch ja in ca. 11 Monaten ebenfalls zu diesen Zutaten zu greifen und leckere Lebkuchen-Nougat-Pralinen herzustellen. Wenn ich ehrlich bin, schmecken sie auch nach Weihnachten noch ganz hervorragend! Zumindest bei uns stehen sie auch jetzt noch auf dem Tisch – wer kann zu leckeren, weichen Zartbitter-Pralinen schon nein sagen? 

Bei uns ist dieses Rezept an Weihnachten bei den Verwandten und Bekannten gelandet, die wir mit Kleinigkeiten überraschen wollten. Ich finde, Pralinen zu verschenken ist eine wunderbare Art den Menschen etwas Leckeres mit auf dem Weg zu geben und dabei braucht es zur Herstellung nicht mal viel! Auch diese Lebkuchen-Nougat-Pralinen sind ganz einfach herzustellen und benötigen nicht viele Zutaten. Falls ihr weitere Inspirationen braucht, schaut auch bei meinen Eierlikörpralinen und den Spekulatius-Pralinen vorbei. Auch diese beiden Rezepte eignen sich ganz wunderbar zum Verschenken! Also wenn ihr im nächsten Jahr mal wieder von Weihnachten überrascht werdet und schnell noch Geschenke braucht, versucht es mit diesen Lebkuchen-Nougat-Pralinen!

Lebkuchen-Nougat-Pralinen

Zutaten für Lebkuchen-Nougat-Pralinen:

  • 100g gehackte Mandeln
  • 300g Zartbitterkuvertüre
  • 200g Nuss-Nugat-Masse
  • 200ml Schlagsahne
  • 1,5Tl Lebkuchengewürz
  • 2-3EL Kakao

Zubereitung:

Die gehackten Mandeln in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Hierbei aufpassen, dass die Mandeln nicht zu dunkel werden. Die Mandeln aus der Pfanne nehmen und abkühlen lassen.

Die Kuvertüre zerkleinern und das Nougat in Stücke schneiden. Anschließend die Sahne in einem Topf erhitzen und die Kuvertüre sowie das Nougat hinzugeben und in der Sahne schmelzen. Das Lebkuchengewürz und Mandeln unterrühren. Die Masse in einer mit Backpapier ausgelegte Auflaufform geben und erkalten lassen. Das Ganze im Anschluss für ca. 3 Stunden in den Kühlschrank stellen. Die fest gewordene Masse auf ein Schneidebrett geben und in ca. 60 Stücke schneiden. Die einzelnen Stücke in Kakao wälzen und genießen.

Viel Spaß beim Nachmachen!

Rezept Lebkuchen-Nougat-Pralinen

Das könnte dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es freut mich, dass du kommentieren möchtest. Bitte denke daran, dass deine Eingaben gemäß der Datenschutzerklärung verarbeitet werden.