Halbmarathon | Sport

[HM- Training] Stolz wie Oskar

24. März 2014

Am Samstag war ich noch so frustriert, aber das ist heute sowas von vergessen 🙂 Ich bin gerade stolz wie Oskar (woher kommt eigentlich dieses Sprichwort?), denn das war absolut mein bester Lauf bisher. Mein Ziel war natürlich wieder die 8km unter 1 Stunde zu laufen und am besten auch noch meine miese Zeit für 5km zu verbessern (vorher 36 Minuten).

Aber seht selbst:
[HM- Training] Stolz wie Oskar [HM- Training] Stolz wie Oskar

Ich habe es also geschafft meine Zeit von Samstag um ganze 4 Minuten und 15 Sekunden zu schlagen, bin die 5km in 33Minuten gelaufen, über 9km/h bin ich sonst nie gelaufen.. und bin dann noch 6,5km durchgelaufen (sonst gehe ich immer so 300m nach 5km)! Ist das nicht der Hammer? Wahrscheinlich hätte ich auch mehr durchlaufen können, aber mein Knie hat total weh getan und ich hatte dann doch Mitleid 🙂

Ich bin total glücklich 🙂 Schön, was so ein Lauf doch bewirken kann 🙂

  1. Super Zeit! Respekt!
    Ich habe in letzter Zeit auch wieder Probleme mit dem Knie! Morgen gehts zu Mobilisation zur Physiotherapie! Die habe ich echt dringend nötig! Danach laufe, gehe und stehe ich dann wieder gerade und mein Knie wird wieder entlastet!
    Übrigens: trägst du denn eine Kniebandage beim Joggen? Wenn nicht, dann kann ich dir das nur wärmstens empfehlen!

  2. Beruhigt mich ja, dass du immerhin noch Gehpausen einlegst – Und trotzdem bist du schneller 😀 😉
    Mein Kopf sträubt sich irgendwie dagegen eine Pause einzulegen. Ich möchte immer unbedingt durchlaufen, egal wie langsam 🙂
    Ja die Anstiege sind echt immer etwas fieß, vor allem für die Zeit aber ich denke sie sind auch ein super Training 🙂

  3. Hahaha, Markus hat passend bei mir kommentiert: "Soweit ich weiß ist Wien nicht Österreich. Die sind da bißle eigen :D"

    Nach Tirol darfst du aber trotzdem gerne kommen, von Wien sind wir dann aber leider noch über 5 Studnen entfernt 😉

  4. Wahnsinn, toll!!!! Ich freu mich grad so mit, denn das was du schon geschafft hast, steht mir noch bevor. Und es fühlt sich so an als wär es nicht zu schaffen, aber ich gebe nicht auf. 🙂
    Super, weiter so! Lg Peggy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es freut mich, dass du kommentieren möchtest. Bitte denke daran, dass deine Eingaben gemäß der Datenschutzerklärung verarbeitet werden.