Interview

Fünf Fragen an Cecelia Ahern

2. November 2017
Interview Cecelia Ahern Buch

Kurz vor dem Braunschweiger Krimifestival hat die Buchhandlung Graff noch eine Autorin mit einer Geschichte fürs Herz eingeladen. Anfang Oktober konnte ich Cecelia Ahern auf ihrer Lesung zu ihrem neuen Buch „So klingt dein Herz“ erleben. Natürlich habe ich schon bei der Lesung einiges über Cecelia Ahern und ihr Leben als Autorin erfahren, trotzdem hatte ich die Möglichkeit ihr fünf Fragen zu stellen. Was ich auf diesem Wege noch über die Bestseller Autorin erfahren konnte, könnt ihr im Folgenden nachlesen.

1) In Ihrem neuen Buch „So klingt dein Herz“ („Lyrebird“) spielen Geräusche eine große Rolle. Welche Geräusche lieben Sie am meisten?
„Ich liebe die Geräusche meiner Kinder, wenn sie sich miteinander unterhalten. Ebenso liebe ich den Sound, den sie machen, wenn sie alleine spielen – ich liebe es sie dabei zu erwischen, wenn sie in ihrer Fantasie verloren sind und mit ihren Spielzeugen spielen.“

2) Wenn „So klingt dein Herz“ verfilmt werden würde, wen würden Sie für die Rollen von Laura und Solomon auswählen?
„Kit Harrington, der John Snow in Game of Thrones spielt, und Jennifer Lawrence.“

3) Manche Ihrer Bücher haben einen magischen Touch. Glauben Sie an Magie oder zum Beispiel die Mythen Irlands?
„Irlands Mythen und Legenden haben als Kind meine Fantasie geprägt und ich liebe es Geschichten aus einer einzigartigen Perspektive zu erzählen.“

Interview Cecelia Ahern

4) Mit „Flawed“ und „Perfect“ haben Sie Ihre ersten Jugendbücher geschrieben. Werden Sie weitere Jugendbücher schreiben? Oder gibt es ein anderen Genre, das Sie gerne einmal ausprobieren würden?
„Ja, ich werde definitiv mehr Bücher für junge Leser schreiben, da es mir wirklich sehr viel Freude gemacht hat. Ich habe ein paar Ideen. Jetzt bräuchte ich nur die Zeit diese zu schreiben.“

5) Nach so vielen Büchern: was ist Ihr Geheimrezept für einen Bestseller?
„Aus tiefstem Herzen mit Leidenschaft zu schreiben und richtig, richtig hart zu arbeiten!“

Ich finde es immer wieder spannend Einblicke in die Arbeitsweise von Autoren zu bekommen und auch kleine Anekdoten aus ihrem Privatleben zu erfahren. Ich freue mich schon auf die nächsten Lesungen, die ich mit Graff und dem Braunschweiger Krimifestival erleben werde!
Gibt einen Autoren, den ihr gerne einmal treffen möchtet? Wenn ja, was würdet ihr ihn fragen?

Das könnte dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.