Reisen | Sport

Ein Ultimatum endet & Urlaubsbilder

1. August 2014

Gestern endete ein persönliches Ultimatum, denn ich bin immer noch nicht überzeugt von meinen Läufen. Nach dem ich am Mittwoch hier zu Hause geringfügiges Drama veranstaltet hatte, erklärte mein Freund sich bereit mich mal wieder mit dem Rad zu begleiten. Es ist einfach super, wenn dir jemand die ganze Zeit etwas erzählt und du nicht zum Nachdenken kommst, dein Trinken trägt und dich daran hindert langsamer zu werden, bzw. dich ein bisschen fordert. Es war genau das, was ich gebraucht habe. Also hatte ich mir vorgenommen einen langen Lauf zu machen – mein Ziel waren 15km. Wenn ich das schaffe, schaffe ich das mit dem HM auch noch..

Ich kann euch sagen, geschafft habe ich es nicht, aber deshalb gebe ich doch noch nicht auf 😉 Mein Handy hat mich mal wieder im Stiche gelassen.. Einmal ist es nach 5km ausgegangen, dann ging es ziemlich lange nicht und zum Schluss hat es mich noch mal 6,5km begleitet, ist dann aber kurz vor Schluss wieder ausgegangen. Insgesamt sind es 13,5km geworden.. Hätte ich gewusst, dass nur 1,5km fehlen, wäre ich die noch gelaufen… Ich hab mich auch direkt schwarz geärgert, als ich das dann zu Hause rausgefunden habe, dass ich es nicht geschafft hatte.. (Mein Freund hat nur noch mit dem Kopf geschüttelt :D)

Warum ich jetzt doch nicht aufgeben? Nun, der Lauf gestern war der Knaller! Klar, mein Knie hat weh getan, aber ich bin einfach nur gelaufen und meine Beine (außer das Knie) hätten ewig so Laufen können. Die 15km hätte ich geschafft – mein Handy trägt die Gesamtschud habe ich beschlossen! Heute geht’s mir super, nur mein eines Knie tut noch weh. Aber sobald das wieder geht, versuche ich es einfach noch mal. Mein Freund hat sich zum Glück bereit erklärt immer mitzukommen, wenn ich das möchte. Also nehme ich ihn jetzt zweimal die Woche zu längeren Läufen mit. So wird das doch noch was – ich bin zuversichtlich!

Da ich aber mal wieder keinen Screenshot meiner Lauf-App habe, habe ich noch ein paar Lauf-Bilder von meiner Strecke aus dem Urlaub <3

Ein Ultimatum endet & Urlaubsbilder
Ein Ultimatum endet & Urlaubsbilder
Ein Ultimatum endet & Urlaubsbilder
Ein Ultimatum endet & Urlaubsbilder
Sieht ein bisschen nach schlechtem Wetter aus, aber es war einfach nur früh morgens 🙂 Dieser riesen See war einfach traumhaft!

Heute ist erstmal Restday für das Knie, dann wollte ich morgen mal Jillians No More Trouble Zones ausprobieren. Ich brauche dringend mal ein bisschen Krafttraining 🙂

Ich wünsche euch einen schönen Start ins Wochenende!

  1. Ich finde es super lieb von deinem Freund dass er dich begleitet!
    Als langjährigen Läuferin sage ich dir aber: lerne, dich selbst für das Laufen zu motivieren- sonst wirst du es aufgeben. Laufen darf man nie auf lange Sicht von anderen Personen abhängig machen- sonst gibt man es früher oder später auf. In den letzten Jahren habe ich ca. 10 Personen dabei zugesehen, wie sie mit dem Laufen starteten (meist in meiner Begleitung, wo ich genau dies prophezeite) und dann das Laufen auch wieder aufgaben… ich meine das ganz lieb, versuch auch alleine die Motivation zu bekommen mal 15 km zu reißen.

    Hast du dein Knie mal checken lassen?

  2. Wow, super schöne Bilder. Am Wasser laufen ist so toll.
    Gut, dass du nicht aufgibst. Ich glaub an dich du kannst das schaffen. Durchbeißen 😀
    Und voll nett von deinem Freund, total süß 🙂

  3. Naja, es ist ja erst das zweite Mal, dass mein Freund einen ganzen Lauf begleitet hat. Zu den anderen Läufen, die ja auch schon mal über 10km waren, habe ich mich ja auch selbst motiviert 😉 Es ist eher dazu da, in dem letzten Monat noch mal alles du mir rauszuholen. Ich brauch da echt noch ein paar positive lange Lauferlebnisse, damit ich mir vor dem HM nicht zu sehr in die Hose mache 😀 Danach werde ich auch wieder alleine Laufen gehen und ich nehme ihn ja auch nicht zu jedem Lauf mit 🙂 Ich denke nicht, dass ich da so schnell abhängig werde (hoff ich jetzt mal ;)).

    Ist vielleicht auch ein bisschen was anderes, wenn man direkt mir jemandem anfängt zu laufen und es alleine so sonst nicht macht!? Aber ich nehme mir das auf jeden Fall zu Herzen 🙂

    Jaaa, ich weiß was mit meinem Knie los ist 🙂 Da muss ich einfach durch 🙂

  4. Radbegleitung ist wirklich wunderschön und habe ich auch immer sehr genoßen! Ist einfach viel entspannter so und die Stunde *g* verfliegt wie im Fluge 🙂
    Und das ich überzeugt bin, dass du den HM schaffst, mit dem richtigen Training natürlich, habe ich dir ja schonmal gesagt!

  5. Puuh schon wieder ein Handy ausfall? Ärgerlich sowas. Wegen genau solcher Erlebnisse haben meine Frau und ich nacheinander der Handy-app lebewohl gesagt und uns eine Garmin GPS Uhr geholt – die kann per Bluetooth oder WLAN die Trainingsdaten hochladen. Abstürze hatte ich damit noch nicht. Und ich kann leichter beim Laufen mal draufgucken und muss nicht auf die nächste Ansage warten.

    So eine Fahrrad Begleitung ist schon sehr praktisch.
    Hauptsache dein Knie wird schnell wieder gesund und du kannst weiter trainieren für den HM.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es freut mich, dass du kommentieren möchtest. Bitte denke daran, dass deine Eingaben gemäß der Datenschutzerklärung verarbeitet werden.