5 Lesezeichen | Thriller & Krimis

Die Suche von Charlotte Link – Rezension

1. Dezember 2018
Rezension Die Suche Charlotte Link

Am zweiten Oktober ist ein neues Buch von Charlotte Link erschienen: „Die Suche“. Das Coverbild und der Klappentext sind, finde ich, typisch für einen Kriminalroman von Charlotte Link. Natürlich musste auch der neuste Streich der Autorin wieder sofort bei mir einziehen. Wie auch schon bei den letzten zwei Büchern bin ich auf das Hörbuch ausgewichen. Ich finde, die Bücher sind unglaublich toll vertont! Passend zur Neuerscheinung habe ich Charlotte Link für ein Interview getroffen und ihre Lesung besucht. Falls ihr mehr über die Autorin erfahren wollt, schaut dort also unbedingt vorbei! Mehr über das Buch erfahrt ihr hier!

Die Suche von Charlotte Link - Rezension
   Verlag: blanvalet
   Seiten: 656
   Genre: Krimi
   ISBN: 978-3-7645-0442-7
   Preis: 24,99€ 
   Coverrechte liegen beim genannten Verlag

 

In „Die Suche“ treffen treue Leser von Charlotte Link zwei alte Bekannte wieder. Caleb Hale und Kate Linville haben schon in „Die Betrogene“ gemeinsam ermittelt. Heute wie auch damals sind sich die beiden nicht ganz grün, denn Kate ermittelt auch in diesem Fall Dreier verschwundener Mädchen wieder auf eigene Faust.

Im Norden Englands wird in den Hochmooren die Leiche der verschwundenen Saskia gefunden. Ein Mädchen, das schon seit fast einem Jahr als vermisst gilt, doch die Leiche liegt nicht etwa schon ein Jahr dort, sondern wurde gerade erst dort beseitigt. Was ist in dem vergangenen Jahr passiert und wo wurde das Mädchen so lange festgehalten? Kate sieht einen Zusammenhang der vor zwei Jahren vermissten Hannah, die bis heute nicht wieder aufgefunden wurde. Als noch zwei weitere Mädchen verschwinden, ist Eile angesagt.

Der Fall um die verschwundenen Mädchen hätte spannender nicht sein können. Als Leser erlebt man, wie der Täter die Mädchen auswählt und verschleppt und erfährt mehr über seine Gedanken während er sie gefangen hält. Dabei weiß man jedoch nie so genau, welches der Mädchen tatsächlich noch am Leben ist. Die Mädchen kommen aus den unterschiedlichsten sozialen Schichten, wodurch auch die handelnden Charaktere vielfältig und vielseitig sind. Neben dem aktuellen Fall ist aber Kate die Hauptperson des Buches. Der Leser erlebt mit, wie Kate sich weiterentwickelt und lernt ihre private Seite etwas mehr kennen.

Ich fand es sehr spannend mitzuerleben, wie sich die einzelnen Stränge der Geschichte zu einem großen Ganzen zusammenspinnen, denn wie für Charlotte Link üblich gibt es auch in „Die Suche“ wieder die unterschiedlichsten Handlungsstränge. Ich habe allerdings das Gefühl, das es hier weniger waren, als in manch anderem ihrer Bücher. Mir hat die Geschichte in „Die Suche“ sehr gut gefallen. Gleich nach den ersten Hörminuten bin ich in die Geschichte eingetaucht und war gespannt auf den weiteren Verlauf. Charlotte Link schafft es über weite Strecke eine Spannung aufrecht zu erhalten, die es einem schwer macht, das Buch zu unterbrechen.

Fans von Charlotte Link kommen bei „Die Suche“ auf jeden Fall auf ihre Kosten! Aber auch Neulinge können in diese Geschichte einsteigen und sich nach Nordengland entführen lassen! Ich bin mir sicher, dass dieses Buch viele begeistern wird!

fünf Lesezeichen

Vielen Dank an Randomhouse Audi für dieses Rezensionsexemplar!

Das könnte dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es freut mich, dass du kommentieren möchtest. Bitte denke daran, dass deine Eingaben gemäß der Datenschutzerklärung verarbeitet werden.