Thriller & Krimis

Die besten Thriller-Neuerscheinungen für Frühjahr 2018

1. Februar 2018
Die besten Thriller-Neuerscheinungen für Frühjahr 2018

Das neue Jahr hält wieder viele tolle neue Bücher für uns bereit. Vor allem unter den Thrillern gibt es einige, die meine Aufmerksamkeit auf sich gezogen haben. Ich muss sagen, dass ich auch hier wieder mal gemerkt habe, dass ich eindeutig ein Cover-Opfer bin. Ein starrendes Tier oder ein Fliegenpilz und ich bin sofort dabei. Wenn dann noch der Klappentext passt, umso besser. Tatsächlich sind diesmal viele Psychothriller dabei und ich bin sehr gespannt, wie sich die Geschichten letztendlich machen! Seien wir mal ehrlich bei diesem regnerischen und grauen Wetter kann man es sich ruhig mal mit einem spannenden Buch zu Hause gemütlich machen. Und womit könnte man das besser als mit einer dieser Thriller-Neuerscheinungen?


Cover Immer wenn du schläfst

„Immer wenn du Schläfst“ von Jaye Ford hat mich sofort durch das Cover angesprochen. Sowohl die Eule als auch der Klappentext erinnern mich an Bücher von Jilliane Hoffman und die habe geliebt, sodass ich wirklich angefixt bin bei diesem Buch! Noch dazu handelt es sich um einen Psychothriller, was mich umso mehr reizt. Ich denke, dem Buch werde ich auf jeden Fall eine Chance geben!

Klappentext:
Nach einem Schicksalsschlag beginnt Carly Townsend ein neues Leben. In der Hoffnung, die schrecklichen Erinnerungen zurückzulassen, zieht die junge Frau in eine andere Stadt und geht wieder zur Uni. Eines Nachts kurz nach ihrem Einzug wacht Carly auf. Sie fühlt sich benommen, blickt in die Dunkelheit – und auf die Silhouette eines Mannes. Panisch tastet sie nach ihrem Handy, da ist der Mann plötzlich verschwunden. Eine Woche später dringt der Fremde erneut in ihre Wohnung ein, und Carly ist ihm schutzlos ausgeliefert. Doch niemand glaubt ihr – die Polizei findet keine Einbruchsspuren, alle Fenster und Türen sind stets verschlossen. Derweil ist sie allein – mit der Angst vor jeder kommenden Nacht … (Quelle: randomhouse)


Cover Finde mich bevor sie es tun

Auch „Finde mich bevor sie es tun“ hat mich total wegen seines Covers angesprochen. Es ist düster und unheimlich, aber auffällig. Ich hoffe sehr, dass hinter der Geschichte eine spannende Handlung steckt, denn der Klappentext verrät nicht allzu viel. Trotzdem wäre ich sehr gespannt auf das Geheimnis und die Auflösung der Geschichte!

Klappentext:
Mitten in der Nacht geht Rosa Sandhoe zum Cromer Pier. Sie blickt ins tosende Wasser – und sie springt. Der Tod einer jungen Studentin, die gerade ihren Vater verloren hat. Tragisch, aber nicht unerwartet.
Seither sind fünf Jahre vergangen, und Rosas Freund Jar glaubt noch immer nicht an ihren Selbstmord. Wie ein Besessener klammert er sich an die Vergangenheit. Und plötzlich bekommt er eine Nachricht von Rosa: Finde mich, Jar. Finde mich, bevor sie es tun … Was geschah wirklich in der Nacht am Cromer Pier? Ist Rosa gar nicht tot? Und wenn doch, wer spielt dann dieses grausame Spiel mit Jar? (Quelle: randomhouse)


Cover Debbie Howells Die Anmut des Todes

„Die Anmut des Todes“ klingt für mich richtig spannend! Eine Ermittlung, die ohne die betreffende Person stattfindet und in der versucht wird jemandes Unschuld zu beweisen, klingt für mich nach einer tollen Geschichte! Hoffentlich hält das Buch, was der Klappentext verspricht! Es könnte auf jeden Fall ein genialer Thriller werden!

Klappentext:
Der ehemalige Anwalt Noah konnte seine erste große Liebe April nie vergessen. Als er hört, dass sie einen brutalen Mord begangen haben soll und danach versucht hat, sich das Leben zu nehmen, ist er erschüttert. Er hat keinerlei Zweifel, dass ein schrecklicher Irrtum vorliegen muss. Doch April liegt im Koma, wird durch Maschinen am Leben erhalten und kann sich nicht selbst verteidigen. Und so reist Noah in seinen Heimatort, um die Unschuld jener Frau zu beweisen, die er nicht haben konnte. Einer Frau, deren dunkle Vergangenheit er erst jetzt zu verstehen beginnt und die vielleicht niemals die war, die er zu lieben glaubte … (Quelle: randomhouse)


Cover Invisible Poznanski Strobel

Auf ein neues Buch von Ursula Poznanski und Arno Strobel freue ich mich schon lange! Nun erscheint „Invisible“ endlich im April! Bisher haben mich ihre gemeinsamen Bücher wirklich überzeugt und ich hoffe auf eine weitere tolle Geschichte! Dieses Buch werde ich auf jeden Fall sofort verschlingen! Meine Rezension zu „Fremd“ und „Anonym“ findet ihr hier.

Klappentext:
Du bist so wütend auf ihn. Du hasst diesen Menschen mehr als alles auf der Welt – obwohl du ihn gar nicht kennst. Und dann schlägst du zu…
Eine Serie von grauenvollen Morden gibt den Hamburger Kriminalkommissaren Nina Salomon und Daniel Buchholz Rätsel auf: Einem Patienten wird während einer OP ins Herz gestochen, ein Mann totgeschlagen, ein anderer niedergemetzelt…Die Täter sind schnell gefasst. Nur ihre Motive sind völlig unbegreiflich, denn keiner von ihnen hat sein Opfer gekannt. Das einzige, was sie verbindet: Die unermessliche Wut auf das Opfer. Und dass sie nicht wussten, was über sie kam.
Kann es sein, dass sie manipuliert wurden? Aber von wem, und vor allem: wie? Was Salomon und Buchholz schließlich aufdecken, wirft ein ganz neues Licht auf die Dinge, die unser Leben so bequem machen… (Quelle: Rowohlt)


Habt ihr auch einen dieser Thriller ins Auge gefasst?
Auf welches Buch freut ihr euch am meisten im Frühjahr?

Das könnte dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.