4 Lesezeichen | Bücher | Frauenliteratur | Roman

[Rezension] Glück ist nichts für schwache Nerven von Theresia Graw

von am 9. November 2017
Rezension Glück ist nichts für schwache Nerven Theresia Graw

Um das Buch „Glück ist nichts für schwache Nerven“ bin ich schon eine ganze Weile herumgeschlichen. Theresia Graw und ihren Schreibstil kenne ich schon aus anderen Geschichten. „Das Liebenleben der Suppenschildkröte“ und „Wenn das Leben Loopings dreht“ haben mir schon sehr gut gefallen, sodass ich auch die anderen Büchern der Autorin lesen möchte. „Glück ist […]

weiterlesen

5 Lesezeichen | Bücher | Frauenliteratur | Roman

[Rezension] Die vergessenen Träume von Ellen Sussman

von am 28. Oktober 2017
Rezension Die vergessenen Träume Ellen Sussman

Manchmal gibt es Bücher, die erscheinen vom Aussehen und vom Klappentext ganz anders als sie sind. So ist es mir auch mit „Die vergessenen Träume“ von Ellen Sussman gegangen. Das bunte und fröhliche Cover hat mich nicht auf das vorbereitet, was die Geschichte für mich bereit gehalten hat. Das Buch spielt quasi im Paradies und […]

weiterlesen

3 Lesezeichen | Bücher | Frauenliteratur | Roman

[Rezension] Aber bitte für immer von Meg Cabot

von am 19. Oktober 2017
[Rezension] Aber bitte für immer von Meg Cabot

Die Reihe „Traummänner und andere Katastrophen“ findet mit „Aber bitte für immer“ ihren Abschluss. Bereits in „Um die Ecke geküsst“ und „Der will doch nur spielen“ hat Meg Cabot mit ihren spritzigen E-Mail-Romanen ein schnelllebiges Lesevergnügen geschaffen. Der dritte und letzte Teil „Aber bitte für immer“ unterscheidet sich jedoch etwas von den bisherigen Teilen. Statt […]

weiterlesen

5 Lesezeichen | Bücher | Frauenliteratur | Roman

[Rezension] Servus heißt vergiss mich nicht von Angelika Schwarzhuber | Produktplatzierung

von am 16. Oktober 2017
Rezension Servus heißt vergiss mich nicht Angelika Schwarzhuber

Bereits Anfang des Jahres habe ich ein Buch von Angelika Schwarzhuber gelesen. „Liebesschmarrn und Erdbeerblues“ hat mich sehr positiv überrascht, sodass ich noch weitere Bücher der Autorin lesen wollte. „Servus heißt vergiss mich nicht“ hat für mich gerade perfekt zur Jahreszeit gepasst. Es schreit geradezu nach Oktober(fest). Das Oktoberfest spielt tatsächlich auch eine große Rolle […]

weiterlesen