5 Lesezeichen | Bücher | Dystopie | Jugendbuch | Lieblingsbücher

[Buch] Gelöscht von Teri Terry

11. Oktober 2014

[Buch] Gelöscht von Teri Terry


Titel: Gelöscht
Autor: Teri Terry
Verlag: Coppenrath
Genre: Dystopie


Bücher dieser Serie:
„Gelöscht“
„Zersplittert“
„Vernichtet“


Inhalt:

Kyla ist 16 und hat keine Erinnerungen an ihr bisheriges Leben. Sie wurde geslated und hat somit alles verloren, was sie ausmacht. Kyla merkt, dass sie anders ist und versucht sich anzupassen, doch wer ist diese Stimme in ihrem Kopf, woher kommen die Bilder aus ihren Träumen, die sie eigentlich nicht kennen kann und wohin verschwinden die Menschen, die zu viele Fragen stellen? Zusammen mit ihrer ersten Liebe Ben, der ebenfalls ein Slater ist, begibt sie sich auf die Suche nach der Wahrheit..


Meine Meinung:

Vor diesem Buch war ich mir gar nicht mal so sicher, ob Dystopien mein Fall sind. Aber jetzt kann ich ganz klar sagen: aber sowas von! Gelöscht mag zwar eigentlich ein Jugendbuch sein, aber auch mich konnte das Buch wirklich überzeugen. Wären die Hauptcharaktere nicht um die 16 Jahre, hätte ich überhaupt nicht gemerkt, dass es sich um ein Jugendbuch handelt!

Der Schreibstil ist flüssig, einfach zu lesen und lässt auch hin und wieder Jugendslang einfließen. Das Buch ist in viele kleine Kapitel unterteilt, die einem aber doch nicht beim Kapitelende aufhören lassen zu lesen, weil die Spannung und die Vorfreude auf den weiteren Verlauf einfach zu groß ist. Das gesamte Buch wird aus der Ich-Perspektive von Kyla erzählt, die neugierig und wissbegierig ist, aber erst nach und nach Antworten auf ihre vielen Fragen findet. Ich konnte mich sehr gut in Kyla hineinversetzten und das Abenteuer mit ihr erleben. Dadurch, dass man selbst nicht mehr weiß als sie, bleibt das Buch bis zum Ende hin spannend!

Die anderen Charaktere verhalten sich durchaus eigen und man erfährt wohl erst in den weiteren Teilen, wer wirklich auf wessen Seite steht. Bis jetzt bin ich ziemlich begeistert und mehr als gespannt auf die beiden weiteren Teile der Serie! Natürlich darf auch eine kleine Liebesgeschichte nicht fehlen, die aber in keinster Weise im Vordergrund steht. Natürlich steht das junge Glück viel mehr Hindernissen gegenüber als strenge Eltern oder Eifersüchteleien, wie dies bei anderen Teenagern der Fall wäre…


Mein Fazit:

Eigentlich wollte ich das Buch gar nicht so recht aus der Hand legen, denn ich war total gefesselt von der Geschichte. Ich kann es kaum erwarten die anderen beiden Teile zu lesen.. Ich muss einfach wissen, wie es weiter geht, denn das Buch lässt einen mit einem ziemlichen Cliffhanger zurück. Von mir gibt es ein beide Daumen hoch!


5 von 5 Sterne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es freut mich, dass du kommentieren möchtest. Bitte denke daran, dass deine Eingaben gemäß der Datenschutzerklärung verarbeitet werden.